Fördermittel aus dem Landestopf

Land fördert Investitionen im Ostalbkreis mit 5,8 Mio. Euro. Der Schwerpunkt liegt im Virngrund.

Stuttgart/ Ellwangen. Der Verteilungsausschuss im Stuttgarter Regierungspräsidium hat unter Vorsitz von Regierungspräsidentin Susanne Bay getagt und über die Anträge der Städte und Gemeinden für den Ausgleichstock 2022 entschieden. 13 Investitionsprojekte im Ostalbkreis werden gefördert. Landrat Bläse betont, dass es damit den Kreisgemeinden auch in einer Zeit großer Unsicherheiten ermöglicht wird, wichtige und notwendige Investitionsvorhaben anzugehen und umzusetzen.

Geförderte Großprojekte im Ostalbkreis sind der Neubau des Feuerwehrhauses in Mögglingen mit einem Zuschuss von 980.000 Euro sowie als diesjähriger Förderschwerpunkt gleich mehrere Kindergartenprojekte in Ellenberg (750.000 Euro), Ellwangen (620.000 Euro), Jagstzell (95.000 Euro), Rainau (250.000 Euro), Tannhausen (800.000 Euro) und Waldstetten (900.000 Euro).

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare