Nachruf

Nachruf: Franz Hilkert

  • Weitere
    schließen
+
Franz Hilkert
  • schließen

Im Alter von 63 Jahren ist am vergangenen Dienstag in einer Ulmer Klinik Franz Hilkert gestorben.

Rosenberg-Hohenberg. Der 1958 geborene Bauer hatte nach dem Besuch der Grund- und Hauptschule Rosenberg den Beruf des Landwirts erlernt und sich nach der Lehre in Meisterkursen weitergebildet. Der elterliche Hof in der Hohenberger Ortsmitte war am Jakobusfestsonntag 1959 durch Blitzschlag abgebrannt, und die Hilkerts waren damals in ein Grundstück südlich des Hohenberg ausgesiedelt.

Pfarrer Michael Cobb skizzierte den Lebensweg des Verstorbenen. Das Ehepaar Gudrun, geborene Hillenbrand, und Franz Hilkert hat 1985 geheiratet, drei Kinder wurden ihnen geschenkt, die mit ihren Familien und drei Enkeln am Sarg des Verstorbenen trauerten. Der Vorsitzende des Liederkranzes Hohenberg, Joachim Knecht, dankte Franz Hikert für seine 38-jährige fördernde Mitgliedschaft im Verein und erinnerte an schöne Stunden, die der Verstorbene bei den Veranstaltungen des Vereins verbracht hat. Zu einem letzten Gruß bei der Aussegnung senkten sich die Fahnen des Liederkranzes Hohenberg und der Freiwilligen Feuerwehr Rosenberg, der Hilkert mehrere Jahrzehnte angehört hatte.

Hermann Sorg

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL