Geist der Weihnacht zwischen den Jahren

+
Stimmungsvoll zwischen den Jahren: Der Männergesangverein Eintracht Schrezheim konzertierte in der St.-Wolfgangskirche Ellwangen. Foto: privat

Ein nachweihnachtliches Konzert zum Jahresausklang, verbunden mit einer Verabschiedung, bot der Männergesangverein Eintracht Schrezheim seinen Zuhörern.

Ellwangen-Schrezheim

Der Männergesangverein Eintracht Schrezheim hatte zum Jahresausklang zu einem nachweihnachtlichen Konzert in die St. Wolfgangskirche Ellwangen eingeladen. In der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche bot er den Zuhörern ein feines, stimmungsvolles Konzert. Der vom Vereinsvorsitzenden Bernd Klein zitierte „Geist von Weihnachten“ wurde an diesem Abend zwischen den Jahren besonders spürbar.

Das Konzert hatte ursprünglich 2020 als Abschluss des Jubiläumsjahres zum 100. Geburtstag des Vereins stattfinden sollen. Außerdem wurde Chorleiter Bernd Weber nach fast acht Jahren Tätigkeit von seinen Sängern verabschiedet. Den Auftakt des Konzerts bildete der „Adventsjodler“ von Lorenz Maierhöfer, gefolgt von Hermann Bruckers Lied „Haltet in den dunklen Tagen“. Trompeter Rüdiger Schemm und Organist Rainer Wegrath ließen mit „Marche Gay“ von Jean-Baptiste Lully aufhorchen. Einer der Höhepunkte war „Panis angelicus“ in der Fassung von César Franck, beim dem der Sopran von Hannah Weber von den ausgezeichnet einstudierten Männerstimmen begleitet wurde.

Als Sorbet in der Menüfolge der Lieder wurde von Gerhard Rettenmaier ein Weihnachtsgedicht von Hermann Hesse vorgetragen. Es folgte das Engelsterzett „Hebe deine Augen auf“ aus Mendelssohns Oratorium „Elias“. Die Sänger beeindruckten auch mit dem polnischen Weihnachtslied „Als die Welt verloren“ und dem von Herman Erdlen bearbeiteten „Leise rieselt der Schnee“.

Als Gesangssolisten waren Hannah Weber und Thomas Kucher zu hören, begleitet von Trompeter Rüdiger Schemm und Rainer Wegrath am E-Piano. Mit „Joy to the World“ und „Tochter Zion“ wurde zwei der bekanntesten Weihnachtslieder von G. F. Händel vorgetragen. Den Abschluss bildete das von Bernd Weber arrangierte schwungvolle „Feliz Navidad“. Mit dem gemeinsam gesungenen „O du fröhliche“ verabschiedete sich der Chor der Eintracht Schrezheim von seinen Zuhörern.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare