Gugga gründen einen eigenen Verein

+
Die Vorstandschaft: (v. l.) Marcus Eckl, Sina Feuchter, Sarah Wirth, Nadine Heidler, Hannes Liesch, Verena Nitsch, Tim Hengster, Markus Nitsch. Foto: privat

Die „Röhling Stones“ trennen sich in beidseitigem Einverständnis von den RöSeNa.

Ellwangen-Röhlingen. Erst Ende Mai hat die Guggenmusik „Röhling Stones“ das neue Kostüm präsentiert. Nicht nur die Vorbereitungen hierfür sind zu dieser Zeit gelaufen, auch im Hintergrund ereignete sich viel Vereinsarbeit.

Die Röhling Stones sind seit Mai 2022 ein eingetragener Verein. Nun wollen sie es offiziell machen, denn es hat sich während der Coronapause viel getan.

Die Röhlinger Guggen bestehen schon seit 2005. Seit längerer Zeit wurde der Wunsch gehegt, einen eigenen, eingetragenen Verein zu gründen. Bis zuletzt waren die Röhling Stones eine Untergruppe der Röhlinger Sechta Narren (RöSeNa). Im beidseitigen Einverständnis hat man sich freundschaftlich getrennt. Trotz alledem möchten die Röhling Stones weiterhin verstärkt das örtliche Vereinsleben aktiv mitgestalten.

Neben den großen Veränderungen rund um den neuen Verein hat sich auch einiges in der Vorstandschaft getan. Marcus Eckl und Sarah Wirth übernehmen die Führung der Vorstandschaft als 1. Vorstand und 2. Vorständin. Das Amt des Kassierers bekleidet Hannes Liesch und um die schriftlichen Angelegenheiten kümmert sich Nadine Heidler als Schriftführerin.

Die musikalischen Leitung haben weiterhin Verena und Markus Nitsch. Als Beisitzer sind Sina Feuchter, Vanessa Rupp und Tim Hengster eine wichtige Unterstützung für den Verein. Die gesamte Vorstandschaft freut sich auf eine gelingende Vereinsarbeit und tolle Auftritte in der hoffentlich stattfindenden Faschingssaison.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare