Heiraten künftig auch samstags?

  • Weitere
    schließen

Der Tannhäuser Gemeinderat bestimmt eine neue Standesbeamtin und stellt Hauptamtsleiterin ein.

Tannhausen. In der jüngsten Sitzung des Tannhäuser Gemeinderats wurden gleich zwei Personalfragen besprochen. Monika Mayer wurde zur zusätzlichen Standesbeamtin bestellt. Ulla Leinberger soll künftig das Hauptamt leiten.

Die seitens des Gremiums neu geschaffene Stelle des Hauptamtsleiters sei in der nichtöffentlichen Aprilsitzung mit Ulla Leinberger aus der Nachbargemeinde Stödtlen besetzt worden. Dies gab der Bürgermeister, Manfred Haase bekannt. Mit der Gemeinde Neuler, bei der Leinberger im Hauptamt tätig sei, konnte „friedliches Einvernehmen“ erzielt werden. So könne die Ehefrau des Stödtlener Schultes zum 1. Juli ihren Dienst in Tannhausen antreten.

Auf Vorschlag des Bürgermeisters wurde die seit Februar bei der Gemeinde beschäftigte Verwaltungsangestellte Monika Mayer zur Standesbeamtin bestellt. Die Mitarbeiterin solle jedoch lediglich im Vertretungsfall als Standesbeamtin eingesetzt werden. Als Hintergrund nannte er, dass jüngst ein Coronafall „für kurze Zeit das Hauptamt der Verwaltung lahmgelegt“ hatte.

Was der Schultes ablehnt

Gemeinderat Gerhard Goldammer erinnerte an den langgehegten Wunsch des Gremiums, in der Gemeinde auch samstags Trauungen anzubieten. Über diese Forderung wollte Haase jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht diskutieren. Zuerst müsse das Hauptamt besetzt sein, meinte er.

Auch die Forderung von Richard Bosch, zeitnah eine Klausurtagung anzuberaumen, lehnte der Bürgermeister Haase ab. Die neuen Rathaus-Mitarbeiter müssten sich erst einarbeiten und die wegen mehrerer Krankheitsfälle liegengebliebene Arbeit aufarbeiten. rat

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL