Hermann Bäuerle bleibt Vorsitzender

+
von links: 2. Vorsitzender Andreas Jungkunst, Beisitzer Lorena Stier und Helmut Fischer, 1. Vorsitzender Hermann Bäuerle

Bei der Jahreshauptversammlung des TC Adelmannsfelden standen Vorstandswahlen und Mitgliederehrungen auf der Agenda.

Adelmannsfelden.

Der Tennisclub Adelmannsfelden hat seine Mitgliederversammlung bei bestem Wetter auf der Zuschauerterrasse des Vereinsheims abgehalten.

Vorsitzender Hermann Bäuerle ging in seiner Rede zunächst auf die neue Terrasse ein, die der Verein mit Unterstützung der Spendenplattform der Kreissparkasse (KSK) „Gut für die Ostalb“ sanieren konnte. Ein Teil der eingegangenen Spenden war von der KSK noch verdoppelt worden, sodass für diese Maßnahme insgesamt eine Spendensumme von rund 6000 Euro zur Verfügung stand. Damit konnte die alte Terrasse aus Holz durch eine Steinplatten-Terrasse ersetzt werden. Bäuerle dankte in diesem Zuge allen Helfern des Projekts sowie der Firma PUR Hofmann aus Adelmannsfelden. Wie Bäuerle in diesem Zuge anmerkte, fehle jetzt nur noch eine Treppe, die zu den Tennisplätzen führt. Sie müsse mit Eigenmitteln des Vereins finanziert werden.

Weiter erwähnte der Vorsitzende in seiner Rede, dass der TC Adelmannsfelden derzeit 121 Mitglieder zähle. Er wies außerdem auf das im Winter geplante Public Viewing zur Fußball-WM der Männer hin, das der Tennisclub im Bürgersaal der Otto-Ulmer-Halle anbieten möchte – vorausgesetzt die Corona-Pandemie macht dem Verein keinen Strich durch die Rechnung. Abschließend dankte Bäuerle noch den Ausschussmitgliedern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Im Anschluss folgten die Berichte von Schriftführerin, Kassiererin, Sport- und Jugendwartin: Die finanzielle Lage des Vereins gestaltet sich demnach - auch Dank der KSK-Spendenaktion sowie regelmäßigen Vereinsheimvermietungen - positiv.

Bedauert wurde, dass der Verein derzeit keine Jugendmannschaft stellen kann. Eine Spielgemeinschaft im Jugendbereich mit einem Nachbarort gestalte sich aufgrund des hohen organisatorischen und personellen Aufwands schwierig.

Immerhin könne aber ein Kindertraining angeboten werden, das im Winter in der Otto-Ulmer-Halle stattfindet. Und auch auf den obligatorischen Kindertennistag im Rahmen des Ferienprogramms werde nicht verzichtet.

Die gemeldete Damen- und Herrenmannschaft absolvierte neben Training, Rundenspielen auch die Vereinsmeisterschaften. Außerdem soll am kommenden Samstag, 6. August, endlich wieder das Hobby-Doppelturnier (Erwin-Hahn-Cup) stattfinden, zu dem sich sowohl aktive als auch Hobby-Spieler anmelden können. Interessierte finden Informationen dazu auf der Vereinshomepage tc-adelmannsfelden.de oder auf Facebook und Instagram.

Die Neuwahlen, durchgeführt von Jürgen Wemmer als Vertreter der Gemeinde, brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender bleibt Hermann Bäuerle, Beisitzer sind Lorena Stier und Helmut Fischer.

Anschließend wurden noch langjährige Mitglieder geehrt. Für 15 Jahre Mitgliedschaft erhielt Martin Beck die Ehrennadel in Bronze, Heinz Görner für 30 Jahre Mitgliedschaft die Ehrennadel in Gold.

Der Abend fand weit über den offiziellen Teil hinaus mit Gutem vom Grill und anregenden Gesprächen sein Ende.

V.l.: 2. Vorsitzender Andreas Jungkunst, die Geehrten Heinz Görner und Martin Beck, 1. Vorsitzender Hermann Bäuerle.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare