Isin & Co soll Tagungshotel bauen

+
In unmittelbarer Nachbarschaft zum Wellenbad liegt das Grundstück, das sich Isin&Co per Erbpachtvertrag gesichert hat.
  • schließen

Der Gemeinderat hat das Grundstück am Schießwasen bereits vergeben.

Ellwangen. Am kommenden Donnerstag steht das Projekt „Tagungszentrum“ erstmals auf der öffentlichen Tagesordnung einer Gemeinderatssitzung. Wer allerdings hofft, dass nun eine grundsätzliche Debatte über Aussehen und Organisation einer neuen Stadthalle kommt, dürfte enttäuscht werden. Punkt 4.1 der Tagesordnung lautet lediglich „Bekanntgabe einer nichtöffentlichen Entscheidung des Gemeinderats“ und die Vorlage hat man schnell gelesen, denn sie besteht aus einem einzigen Satz: „Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 29.09.2022 nichtöffentlich dem Abschluss eines Erbbauvertrages über eine Teilfläche des städtischen Flst. 858, Gem. Ellwangen mit 4.105 m² mit der Firma Isin +Co.GmbH & Co. KG, Stuttgarter Straße 70/1, 73430 Aalen zugestimmt.“

Wie bereits berichtet, plant Isin auf dem Grundstück neben dem Wellenbad, das bislang für den Neubau einer Stadthalle ausgewiesen war, offenbar den Bau eines Tagungszentrums mit 50-Betten-Hotel.

Die ortsansässigen Hoteliers kritisieren die Pläne scharf und befürchten eine Wettbewerbsverzerrung durch die Preisgabe des zentral gelegenen Grundstücks auf dem Landesgartenschaugelände.

„Die Nachfrage nach Übernachtungen in Ellwangen ist zu gering für einen weiteren Betrieb mit 50 Betten“, sagt etwa Martin Hald vom Landhotel „Hirsch“. Folge der Gemeinderatsentscheidung seien zwangsläufig Geschäftseinbußen für die bestehenden Hotelbetriebe.

Einige der Hoteliers unterstützen deshalb eine Initiative des Rechtsanwalts Tobias Mayer, der für 22 Mandanten verschiedene Einwände gegen die Landesgartenschauplanung formuliert hat.

Isin&Co hat zuletzt als Generalplaner für die Hotelkette Steigenberger in Rothenburg ob der Tauber und im Aalener Stadtoval Tagungshotels entworfen.

Info: Die öffentliche Gemeinderatssitzung im großen Sitzungssaal des Rathauses beginnt am Donnerstag, 27. Oktober, um 18 Uhr. Vorher tagt der Rat nichtöffentlich. 

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare