Echte Lebensretter mit Vorbildfunktion

+
In Jagstzell wurde zahlreiche Mehrfachblutspender im Bürgersaal der Alten Schule von Bürgermeister Raimund Müller ausgezeichnet.
  • schließen

In Jagstzell werden zahlreiche Mehrfachblutspenderinnen und -Spender ausgezeichnet.

Jagstzell. Wegen der Corona-Pandemie waren Blutspenderehrungen in Jagstzell lange Zeit nicht möglich. Das wurde jetzt nachgeholt und die Mehrfachblutspender in einer Feierstunde ausgezeichnet. Der Trend in Jagstzell bleibt positiv, die Blutspendebereitschaft bleibt hoch.

„In Jagstzell haben wir die Blutspenderehrung in den „Abend des Ehrenamts“ eingebettet. Wir wollten diesem Anlass einen würdigen Rahmen geben. Wegen Corona fiel diese besondere Ehrung leider aus. Einen weiteren Aufschub wollten wir unbedingt vermeiden. Man weiß ja nicht, was noch alles wegen der Pandemie kommt und was es für neue Auflagen geben wird“, machte Bürgermeister Raimund Müller beim Ehrungsabend im Bürgersaal der Alten Schule in Jagstzell deutlich.

Insgesamt konnten 36 Mehrfachblutspender in Jagstzell ausgezeichnet werden. Sieben Mehrfachblutspender haben bereits 50 Mal Blut gespendet, drei haben dies schon 75 Mal getan und Sabine Müller konnte sogar für seltenes 100-maliges Blutspenden geehrt werden.

Bürgermeister Raimund Müller lobte die hohe Bereitschaft der Jagstzeller Bürger, ihr Blut zu spenden. „Sie haben damit eine Vorbildfunktion und ich hoffe, dass sich möglichst viele ihrem Tun anschließen.“ Müller würdigte zugleich das ehrenamtliche Engagement der Jagstzeller:innen und Jagstzeller. „Unsere Gemeinde ist sehr gut aufgestellt was das Ehrenamt anbelangt. Es engagieren sich unheimlich viele Leute bei uns in unseren Vereinen. Jagstzell wird vom Ehrenamt getragen.“

Der Bürgermeister bezeichnete die Mehrfachblutspender als Lebensretter für andere, die in großer Not sind. Er animierte die Ausgezeichneten, weiterhin zum Blutspenden zu gehen. Müller dankte der anwesenden Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Jagstzell, Anne Kapaun und dem Bereitschaftsleiter des DRK-Jagstzell, Markus Hald für ihren Einsatz bei den Blutspendenachmittagen. Markus Hald referierte im Anschluss über die Verwendung der Blutkonserven und die Notwendigkeit des Blutspendens.

Die Geehrten: Für zehnmaliges Blutspenden mit einer Urkunde und Ehrennadel geehrt wurden: Karl Berger, Stefanie Graule, Jeanette Kastler, Katrin Runge, Anja Zerrer, Marianne Hahn, Celine Hald, Florian Muck, Jannik Müller, Felix Schiele, Patrick Wunder, Bastian Baum, Peter Hahn, Natascha Reimche, Felix Riethmüller, Stefan Zeller. Für 25-malige Blutspenden ausgezeichnet wurden: Iris Deiß, Sebastian Fehlinger, Johanna Hauser, Silvana Schenk, Edmond Waasz, Vitus Mayer, Ursula Schiele, Felix Sorg, Hermann Vees.

Für 50-maliges Blutspenden geehrt wurden: Jürgen Richter, Rainer Vollmer, Jörg Rathgeb, Simon Schenk, Karlheinz Schöller, Brigitte Spang, Armin Utz.

Für 75-maliges Blutspenden ausgezeichnet wurden Michael Wunder, Wolfgang Hald und Marianne Wunder.

Für ihr 100-maliges Blutspenden wurde Sabine Müller geehrt

Achim Klemm

Zurück zur Übersicht: Jagstzell

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare