Kirchenchor ehrt langjährige Mitglieder

  • Weitere
    schließen
+
Von links: Wolfgang Kling, Martin Krebs, Josef Abele, Pfarrer Michael Cobb, Philomena Vaas, Pater Wolfgang Kindermann, Joachim Gschwender, Clemens Gschwender und Chorleiterin Waltraud Gschwender. (Mund-Nase-Bedeckungen wurden für das Foto kurz abgenommen).

Der Chor St. Vitus Jagstzell zeichnet Sängerinnen und Sänger für Treue aus.

Jagstzell. Traditionell in der Zeit um den Namenstag der Heiligen Cäcilia als Patronin der Kirchenchöre hat auch in diesem Jahr eine vierstimmige Schola des Kirchenchors St. Vitus Jagstzell die Vorabendmesse zum 1. Advent und zum Gedenken ihrer verstorbenen Mitglieder musikalisch mitgestaltet.

In den Gottesdienst eingebunden hat Pfarradministrator Pater Kindermann langjährige Chormitglieder geehrt, darunter Philomena Vaas für 60 Jahre, Martin Krebs (30,) Wolfgang Kling (25), Clemens Gschwender und Josef Abele (20) und Joachim Gschwender für 15 Jahre.

Vorsitzender Josef Abele ergänzte die Ehrungen mit einem Dank an die Chorleute für ihre Geduld und Treue sowie für den Erhalt der Chorgemeinschaft auch mit den Corona-Beschränkungen. Lange Zeit waren keine und später nur begrenzte Proben und Auftritte als Schola möglich, die immer wieder Chorleiterin Waltraud Gschwender vierstimmig einübt.

Bemerkenswert ist, dass sich ununterbrochen jeden Sonntag Chorleute finden, die anstelle der Gemeinde als Schola die Gottesdienstlieder singen. Trotzdem wird der volle Chorgesang vermisst und als Trostpflaster erhielt jedes Chormitglied eine CD mit Chorliedern, die über Jahre hinweg Josef Riek bei den Gottesdiensten aufgezeichnet hat.

Zurück zur Übersicht: Jagstzell

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL