Lastwagen bleibt hängen

  • Weitere
    schließen
  • schließen

12 000 Euro Schaden am Fahrzeug und der Bahnbrücke

Jagstzell. Es hat schon wieder gekracht: In der Mühlstraße in Jagstzell ist ein Lastwagenfahrer am Dienstag gegen 19 Uhr mit seinem Auflieger an der Bahnbrücke hängen geblieben. Laut Polizei entstand am Fahrzeug und der Brücke ein Gesamtschaden von etwa 12 000 Euro. Der Bahnverkehr musste vorübergehend eingestellt werden. Eine Sprecherin der Bahn teilte auf Anfrage mit, dass der Schaden im Frühjahr 2021 behoben werde. Voraussichtliche Kosten hierfür: etwa 5000 Euro.

Besonders ärgerlich ist der Unfall deshalb, weil die Bahnbrücke erst Anfang Oktober saniert worden war. Die Unterführung war deshalb vom 5. bis 9. Oktober zwischen 22 und 6 Uhr komplett gesperrt. Grund für die Arbeiten waren immense Beschädigungen. Denn der Unfall vom Dienstagabend ist keine Seltenheit. In der Vergangenheit hat es schon mehrmals an der Unterführung gekracht. Schilder weisen zwar auf die maximale Höhe von 3,50 Meter hin, die werden von LKW-Fahrern aber immer wieder übersehen.

Zurück zur Übersicht: Jagstzell

WEITERE ARTIKEL