Sie hilft ihren Lesern auf deren Weg

+
Wenn ihre Jungs in Schule und Kindi sind, zeichnet Marisa Miltner neue Motive für ihre Kinderkleidung, die geschlechterneutral gestaltet ist.
  • schließen

Marisa Miltner illustriert Kindermode, hat einen Blog als psychologische Beraterin, arbeitet als Sozialpädagogin und ist Vollblutmama.

Jagstzell

Sie ist Diplom-Sozialpädagogin, als solche selbstständig, ist zertifiziert für psychologische Beratung, kreiert ihre eigene - geschlechtsneutrale - Mode, hat eine kleine Firma zusammen mit ihrem Mann und einen Blog mit dem Titel "BedenkZeit", in dem sie ihren Lesern den Rücken stärkt. Einfach so, weil's ihr Freude bereitet. Und dann, dann ist sie noch Vollblutmama dreier Söhne: Ludwig (9), Vitus (7) und Xaver (4).

Das Haus ist hübsch dekoriert, hat einen ganz eigenen Stil und strahlt viel Wärme aus. Genau wie Marisa Miltner selbst. Sie wirkt besonders, ganz sie selbst und aus ihren braunen Augen strahlt die pure Wärme. Früher - bis zur Schwangerschaft mit Ludwig - hat sie als Sozialpädagogin beim Landratsamt gearbeitet, heute ist sie freiberuflich in diesem Bereich tätig.

Die Arbeit mit Kindern mache ihr total Spaß. Aber - weil's noch nicht voll genug ist - hat sie ihr Leben in den letzten Monaten noch sehr viel bunter gemacht: Die Jagstzellerin schreibt regelmäßig an der "BedenkZeit", ihrem eigenen Blog. Und gestaltet Kindermode. Wenn sie nicht grad mit ihren drei kleinen Männern und Hund Gustl durch den Wald streift, Radtouren zum Orrotsee unternimmt, um den als "Müllpaten" sauber zu halten. Abends sind gemütliche Vorlesestunden. "Harry Potter" hoch im Kurs.

Im September hat Marisa Miltner mit ihrem Mann "Missi & Me" gegründet. Er kümmert sich um Steuer und Buchhaltung, sie ums Kreative. "Ich find's einfach so schade, dass es für Jungs nur Dinos, Weltall oder Autos als Motive auf den Pullis gibt und für Mädchen so viel mit Glitzer, Prinzessin und Einhorn."

Sie verteufle das nicht. Die Motive hätten ihre Berechtigung. Aber: "Wir sollten Kinder nicht von Anfang an in Schubladen stecken. Kinder sind doch mehr als das und das dürfen sie auch zeigen."

Was spricht gegen ein T-Shirt in Gelb oder Grün? Mit lustigem Tiermotiv und coolem Spruch? Genau: nichts.

Deswegen setzt sich die 39-Jährige, wenn die Bande aus dem Haus oder Bett ist, gern an ihren Tisch, Kerze an, Kopfhörer rein, Dean Martin, Lina Maly oder Adele anschalten und zeichnet los: Giraffen, die unter dem Titel ?"Schräg drauf" ihren langen Hals vorwitzig von der Seite auf den T-Shirt-Bauch strecken, einen bedröppelten Bären mit dem Spruch "Kopf hoch!", eine Kullerrobbe ("Robb' and Roll") oder eine Körnerfresser-Meise für kleine Müsli-Möger.

Witzige Kindermode und innere Mitte

Witzige kleine Statements, liebevoll illustriert. Die Designs individuell. Das Gezeichnete digitalisiert Miltner und schickt es dann in die Druckerei. Die produziert das T-Shirt immer dann, wenn eine Bestellung eingeht. Bisher läuft das über die Online-Platform Etsy, doch es gibt erste Gespräche mit interessierten Bekleidungsgeschäften.

Nachhaltig ist das Ganze auf jeden Fall: Denn so etwas kann auch das jüngere Geschwister noch tragen, egal ob Junge oder Mädchen.

Den Blog habe sie eigentlich begonnen, um die Inhalte ihrer Ausbildung aufzubereiten. Die habe sie gepostet, es gab immer mehr Interessenten. So läuft nun seit Januar die "BedenkZeit". Grundthema ist die innere Mitte. In ihre Texte packt sie positive Psychologie, Selbstliebe, den Einklang von Gefühl und Verstand. Vor dem Hintergrund einer psychologischen Beratung will Marisa Miltner Denkanstöße geben, Perspektivwechsel anregen, innere ? und damit bisweilen in Konsequenz auch äußere - Prozesse anstoßen.

Finde ein Mensch seine innere Mitte, habe er eigentlich alles, was er brauche. "Es muss doch nicht immer das große Glück sein im Leben. Eine satte Zufriedenheit reicht auch."

Wer Zugang zu seiner inneren Mitte habe, finde in sich auch die Antworten, die er für sich, sein Leben, sein Handeln braucht. "Damit lassen sich viel bessere Entscheidungen treffen", weiß Miltner. Jeder trage seinen eigenen und besten Ratgeber in sich. Sie will ihren Lesern helfen, den Zugang zu diesem wieder zu finden, wenn bestimmte Erfahrungen, Prägungen oder Stress diesen versperrten. Jüngeren will sie helfen, ihren eigenen Weg zu finden - fernab der Erwartungen anderer, Älteren, Strukturen, die nicht mehr gut tun, aufzubrechen. Also begleitende Impulse vor dem Hintergrund psychologischer Beratung.

Ihre Texte schreibt sie durchschnittlich zwei Mal pro Woche, aber nie, weil's Zeit dafür wäre. "Sonst würde die Leichtigkeit verloren gehen. Das muss schon von Innen kommen. Ich will nichts konstruieren, nur damit halt was gepostet ist." Rund 460 Menschen haben die "BedenkZeit" abonniert, weit als vier Mal so viele schauen gerne rein. "Einfach schön" sei der Austausch mit den Lesern, der sich dann gerne entwickle.

Woher sie die Energie für all das nimmt? "Ich bin ein Meditationsjunkie", weiß um die Dinge, die sie in ihre Mitte bringen: Yoga, Waldspaziergänge und einfach ganz viel Freude an dem, was man tut.

Unterstützung gibt's außerdem von Mann Joachim und Mama Patricia. "Sonst würde das nie so klappen."

  • Marisas Miltners Blog "BedenkZeit" findet sich auf Instagram unter marisa.miltner.bedenkzeit, den Shop für kreative Kindermode ebenfalls auf Instagram unter missi.andme oder www.missiandme.de. Wer Fragen zum Blog hat, kann sich unter der Mailadresse info@deinenedenkzeit.de melden.
Sozialpädagogin, psychologische Beraterin, Bloggerin, Textildesignerin und Vollblutmama: Marisa Miltner aus Jagstzell.
Lustige kleine Sprüche, liebevolle Illustrationen: das zeichnet Marisa Miltners selbst gestaltete Kinderkleidung aus.

Zurück zur Übersicht: Jagstzell

Mehr zum Thema

Kommentare