Simone Kuhn gibt Kitaleitung ab

+
Simone Kuhn, Bürgermeister Raimund Müller,Pfarrer Harald Golla und die Mitglieder des Kindergartenausschusses.

Patrizia Mettmann ist künftig für die Kita St. Vinzenz in Jagstzell zuständig.

Jagstzell. In einer Feierstunde wurde die langjährige Leiterin der Kindertagesstätte St. Vinzenz, Simone Kuhn, verabschiedet. Dem Coronavirus geschuldet, trafen sich Erzieherinnen, Elternvertreterinnen, die Mitglieder des Kindergartenausschusses, Bürgermeister Raimund Müller und Pfarrer Harald Golla im kleinen Kreis im Garten der Kindertagesstätte. Die Verabschiedung von den Kindern hatte bereits stattgefunden.

Sechs Jahre lang war Simone Kuhn engagierte Leiterin der Kita St. Vinzenz und leitete mit viel Geschick und Fachwissen die fünfgruppige Einrichtung. Ihre langjährige Berufserfahrung brachte sie zielgerichtet und effektiv zum Wohle der Kita St. Vinzenz ein. Unter ihrer Führung veränderte sich die Kita vom geschlossenen Gruppensystem hin zur offenen Konzeption. Das erlernte Wissen ihres berufsbegleitenden Studiums „Social Managements“ setzte sie gelungen in die Praxis um und verbesserte die Organisations- und Kommunikationsstruktur in der Kita. Ein gutes Miteinander im Team und ein achtsamer Umgang mit den Bedürfnissen von Kindern und ihren Familien waren ihr stets wichtig. Dank ihres großen Einsatzes steht die Kita St. Vinzenz für eine Einrichtung mit hohem Niveau.

In den vergangenen Wochen hat Simone Kuhn bereits ihre Nachfolgerin Patrizia Mettmann eingearbeitet, die die Leitung der Kita St. Vinzenz ab Oktober übernimmt. Simone Kuhn wechselt zur Lebenshilfe nach Wasseralfingen.

Zurück zur Übersicht: Jagstzell

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare