Jugendliche aus sieben Nationen bereiten alles vor fürs Seefest am Bucher Stausee

+
Elf Jugendliche aus aller Welt helfen beim Aufbau des Seefestes in Rainau mit.
  • schließen

Vom 12. bis 14. August wird wieder das Seefest am Bucher Stausee gefeiert.

Nach drei Jahren findet vom 12. bis 14. August wieder das Seefest am Bucher Stausee statt. Dieses Jahr wird das Fest international aufgebaut. Elf Jugendliche aus sieben Nationen helfen beim Aufbau mit. „Dafür feiern sie kostenlos mit,“ sagt Bürgermeister Christoph Konle. Zwei Wochen sind die Jugendlichen aus Italien, Japan, Spanien, Türkei, Schweiz, Belgien und Deutschland in Rainau. Nicht nur das der Aufbau zum Seefest auch der Zaun des Naturkindergartens in Dalkingen wird von ihnen erneuert. Sie werden das Haus für die ukrainischen Flüchtlinge streichen. Von der Gemeinde haben sie ein Auto zur Verfügung gestellt bekommen, mit diesem erkundigen sie die wunderbare Gegend. „Wir freuen uns riesig Teil dieses Festes sein zu dürfen,“ sind sich die internationalen Helfer einig. Sie sind motiviert und die Laune in der Truppe ist hervorragend. Untergebracht sind sie in der Sporthalle in Dalkingen. Jeden Abend kocht ein anderer der Helfer ein Essen aus seiner Heimat, so werden internationale Freundschaftsband geknüpft.

Mehr zum Thema:

Kein Feuerwerk beim Rainauer Seefest

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare