Zur Person

Karin Schieszl-Rathgeb

+
Karin Schieszl

Ellwangen. Karin Schieszl-Rathgeb wird ab März 2023 die neue Leiterin der Hauptabteilung XI „Kirche und Gesellschaft“ im Bischöflichen Ordinariat, der zentralen Verwaltungsbehörde der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Seit 2013 ist die Diplom-Theologin Persönliche Referentin von Bischof Dr. Gebhard Fürst und leitet die Büros des Bischofs in Rottenburg und Stuttgart. In ihrer neuen Position folgt Karin Schieszl-Rathgeb auf Ordinariatsrat Dr. Joachim Drumm.

Zu ihrer neuen Aufgabe sagt die zweifache Mutter: „Ich sehe sie als große Chance, im Team mit den Fachbereichen und Verbänden eine Vielfalt an Themen zu bearbeiten, die in der Zeit der schweren Krisen in Gesellschaft und Kirche hoch relevant sind.“

Karin Schieszl-Rathgeb stammt aus Ellwangen, lebt heute in Stuttgart-Möhringen, ihre Familie ist in Ellwangen verwurzelt. Karin Schieszl-Rathgeb, die in Tübingen Theologie studierte, war Leiterin der diözesanen Online-Redaktion, arbeitete 2004 bis 2006 als stellvertretende bischöfliche Pressesprecherin und von Dezember 2011 bis Juni 2013 gehörte sie als Geschäftsführerin zum Leitungsteam des Dialog- und Erneuerungsprozesses der Diözese Rottenburg-Stuttgart infolge des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche.

Seit 2020 ist sie Mitglied des Programm- und Innovationsausschusses der „Tellux Film“ München, für die sie seit 2017 in der Fachberatung sowie als Projektleiterin tätig ist. Schieszl-Rathgeb ist Mitglied im Vorstand der Frauen Union Nord-Württemberg, des Kreisvorstands der CDU Stuttgart und leitet seit 2020 den Arbeitskreis „Bildung“ des CDU-Kreisverbands Stuttgart. Ferner ist sie (Mit-)Autorin diverser Veröffentlichungen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare