Kinder sollen weg von der Straße

+
Der Ortschaftsrat hat beschlossen, wo das fehlende Teilstück des Radwegs von Zipplingen nach Nordhausen entlang geführt werden soll.

Der Ortschaftsrat Zipplingen diskutiert über den Radweg von Zipplingen nach Nordhausen.

Der Bedarf ist schon länger da, jetzt soll er umgesetzt werden, der Radweg von Zipplingen nach Nordhausen.

Auch Bundestagsmitglied Roderich Kiesewetter hatte der Gemeinde nahegelegt, die Fördermittel des Bundes zu nutzen und das Projekt anzugehen. „Es gibt noch keine Planung, ob wir das nordöstlich oder südwestlich der Straße machen. Und ob die Stelle fürs Queren auf Höhe Harthausen sein soll oder innerorts“, so Bürgermeister Johannes Joas., Die Maßnahme sei nur zuschussfähig mit Konzept, so Joas. Von Unterschneidheim über Zöbingen nach Ellwangen – diese Radverbindung sei gut. Da mache der Lückenschluss zwischen Zipplingen und Harthausen Sinn. „Dann können Schüler auch mit dem Rad in der Halbdämmerung zum Fußballtraining fahren“, sagte Ortsvorsteher Anton Diebold. „Die Kinder und Jugendlichen müssen von der Straße weg“, bekräftigte Ratsmitglied Markus Geiß., Schnell einigte man sich auf einen Verlauf südwestlich der Verbindungsstraße zwischen Nordhausen und Zipplingen. Und eine Querung im Ort. ⋌

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare