Kluge Investition in Photovoltaik federt Verluste ab

+
Die Geehrten des SV/DJK, von links: 2. Vorsitzender Patrick Graf, Jonathan Gloning (10 Jahre Mitgliedschaft), Luzia Humpf, Cille Heinrich, 1. Vorsitzender Matthias Geiß.

Generalversammlung des SV/DJK Nordhausen-Zipplingen mit positiven Berichten und Ehrungen.

Unterschneidheim-Zipplingen. Bei der Generalversammlung des SV/DJK Nordhausen-Zipplingen am 26. August konnten alle Ämter wieder besetzt werden.

Vorsitzender Matthias Geiß bedankte sich bei den ausscheidenden Mitgliedern Maximilian Roder (stellv. Abteilungsleiter Fußball) und Christoph Ladenburger (Ausschussmitglied) für die langjährige Unterstützung und Mitgestaltung im Verein und begrüßte zugleich Simon Hillenmeyer als neuen stellvertretenden Abteilungsleiter Fußball und Andreas Jelitte als neues Ausschussmitglied. Alle wurden jeweils einstimmig gewählt .

Der Vorsitzende ging auch detailliert auf das vergangene Sportjahr ein, das auch durch die Covid-19-Pandemie geprägt war.

Er berichtete, dass für die einzelnen Gruppen, wie Kinderturnen, Frauenturnen, Krabbelgruppe und so weiter war keine Möglichkeit gegeben Sport zu betreiben. Allerdings fand im Sommer ein Outdoor-Training für jedermann statt, das mit großer Nachfrage sehr gut besucht war.

Nach der abgebrochenen Fußballsaison 2020/21 konnte mit neuem Trainer, Ralf Vandelli in die neue Saison gestartet werden. Und das gleich mit Heimsiegen der beiden Fußballmannschaften beim ersten Punktspiel – was auf eine erfolgreiche Spielrunde hoffen lasse, berichtete Jürgen Gloning, Abteilungsleiter Fußball. Und auch Fabian Humpf erläuterte, dass die Jugendmannschaften wieder in die neue Saison starten.

Auch zwei kleinere Aktionen des Vereins konnten stattfinden. So wurde die Altpapiersammlung am 16. Januar als Bringsammlung organisiert und im Juni fand ein Essen-To-Go-Event mit gegrilltem halbem Hähnchen und Flammkuchen statt.

Einige Veranstaltungen waren allerdings nicht möglich und auch die Vereinsheime Nordhausen und Zipplingen waren über die meiste Zeit geschlossen.

Dies wirkte sich natürlich auch auf die finanzielle Lage des Vereins aus, der aber auch die Auszeit nutzte, um Zeit und Geld in die Sportstätten in Nordhausen und Zipplingen zu investieren. Aufgrund der klugen Investition in eine Photovoltaikanlage kann der Verein viele Investitionen und nun auch Einbußen durch die Pandemie mit den Erträgen aus der PV-Anlage ausgleichen, berichtete Kassierer Matthias Christ.

Ebenfalls vertreten waren die Ortsvorsteher aus Nordhausen, Josef Uhl und aus Zipplingen, Anton Diebold. Stellvertretend für beide Ortschaften richtete Josef Uhl Grußworte an den Verein.

Im Rahmen der Generalversammlung wurden auch langjährigen Mitglieder geehrte. 19 Mitglieder für zehn Jahre Mitgliedschaft und sechs Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Eine ganz besondere Ehrung im Rahmen ihrer Verabschiedung erhielten Cille Heinrich und Luzia Humpf.

Cille Heinrich war fast 25 Jahre für das Waschen der Trikots zuständig. Auch wenn die Trikots noch so schmutzig abgegeben wurde, konnten die Mannschaften am nächsten Spieltag wieder in glänzendem Textil auflaufen. Matthias Geiß sprach ein herzliches Dankeschön im Namen des Ausschusses und des ganzen Vereins aus.

Luzia Humpf ist ein Urgestein der DJK. 1978 hat sie das Frauenturnen gegründet und über Jahrzehnte Frauen und zwischenzeitlich auch bei der Herrengymnastik Männer fitgehalten und hat auch außerhalb des Sportbetriebes bei vielen Aktionen und Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Organisation des Altennachmittags, den Verein mitgestaltet.

Diese vielen Stunden in den fast 45 Jahren im Dienst des Vereins wurden mit einem herzlichem Dankeschön des Vereins und des Ausschusses zudem mit viel Applaus der gesamten Versammlung geehrt und belohnt.

Zuletzt gab er noch einen kurzen Ausblick für das Jahr 2021 mit Infos über Investition in LED- Flutlichter an beiden Sportplätzen, den kommenden Veranstaltungen, sowie den sportlichen Zielen der Fußballmannschaft.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare