Lebendiger Eggenroter Adventsweg

+
Der Frauentreff Eggenrot wird an vier Abenden in der St.-Patrizius-Kirche Szenen spielen, den Advent und die Bedeutung des Wartens thematisieren.
  • schließen

Der Eggenroter Frauentreff spielt Szenen aus dem Alltag mit Bezug zum Warten und zum Weihnachtsfest.

Ellwangen-Eggenrot. Der Eggenroter Adventsweg, zu dem der Frauentreff ab 25. November einlädt, ist aktuell und "sehr lebendig", weil Menschen Geschichten vorspielen, über die es sich lohnt nachzudenken. "Gerade die Adventszeit eignet sich dafür in besonderer Weise", sagt Petra Mayer, die bei den gespielten Szenen Regie führt, die zum Innehalten, Stillwerden, Nachdenken einladen sollen.

An vier Freitagen, am 25. November, 2., 9. und 16. Dezember werden jeweils ab 19.15 Uhr in der St. Patrizius-Kirche vom Freuantreff Szenen gespielt, die auf ganz alltägliche Situationen, wie sie in jeder Stadt und in jedem Dorf zu finden sind, aufmerksam machen. Das Thema lautet: "Advent ist Warten auf Weihnachten- ist das noch so?"

Der Eintritt zum "Lebendigen Adventsweg" ist frei, Spenden zugunsten des Hospiz Sankt Anna und des Freindeskreis Espiritu Santo sind willkommen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare