Mängel am Feldweg immer noch nicht beseitigt

+
Man muss schon zwei Mal hingucken, um die "Delle" im Feldweg bei der Kiesgrube zwischen Unterwilflingen und Geislingen zu sehen. Doch beim Drüberfahren ist sie deutlich zu spüren und eine Gefahrenstelle. Eine auf deren Beseitigung die Ortschaft seit eine
  • schließen

Eine ungeklärte Schadensfrage und mehrere kleinere Themen beschäftigen das Gremium.

Unterschneidheim-Unterwilflingen. 2020 war im Zuge der Umstrukturierung der Abwasserbeseitigung der Kanal zwischen Unterwilflingen und Geislingen angelegt worden. Dabei waren Schäden an einem Feldweg entstanden. Nach einem Vierteljahr hat sich eine Stelle stark abgesenkt. Die Tiefbaufirma habe den Winter 20/21 vorbeigelassen wollen, bevor die Schäden repariert werden - da davon auszugehen war, dass sich das Gelände noch weiter absenkt, so die Begründung. Im Sommer 2021 sollte dann aber die Stelle in Ordnung gebracht werden. „Der Schaden ist noch immer nicht beseitigt“, kritisierte Ortschaftsratsmitglied Thomas Stark in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates von Unterwilflingen. „Da kann man drauf warten, dass da etwas passiert.“ „Wir haben mehrfach moniert“, sagte Ortsvorsteher Stefan Joas. Doch er sei guter Hoffnung, dass sich die Firma darum kümmere. Bürgermeister Johannes Joas versprach, sich um Warnschilder zu kümmern, bis die Tiefbaufirma die Mängel beseitige.

Thema Ortskirbe

Am Wochenende 1. und 2. Oktober soll die Dorfkirbe abgehalten werden. Das hat der Ortschaftsrat Unterwilflingen in seiner Sitzung am Mittwochabend festgelegt. „Wie und was, das entscheiden wir dann in einer Folgesitzung“, sagte Ortsvorsteher Stefan Joas. Bisher sei ja noch nicht klar, wie im Herbst die Lage aussehe. 

Material ist da

Im Baugebiet Unterwilflingen IV sei der Bauhof dabei, die Siedlungsstraße anzulegen. Kanal, Kabel und Leerrohre seien verlegt. Um die Wasserleitung kümmere sich die Rieswasser, die Belagsarbeiten würden vergeben. Sobald die Witterung es zulasse, werde die Straße vom Bauhof fertiggestellt, so Joas. Das habe Ortsbaumeister Eugen Lechner zugesichert. Das benötigte Material sei vorrätig.

„Bruckabloama“ wieder geplant

„Sollen wir wieder unsere 'Bruckabloama' machen?“ Ein einhelliges „klar“ bekam Joas von den Ratsmitgliedern zur Antwort. Die Blumenkästen habe er im alten Jahr neu gestrichen. Für den Spielplatz sei ein neues Bänkle bestellt.

Winterdienst macht Gemeinde

Den Winterdienst in der Ortschaft übernehme fortan die Gemeinde. Gerhard Merkle, der sich dankenswerterweise über 30 Jahre lang darum gekümmert habe, habe diese Aufgabe aus Zeitgründen nun abgegeben.

⋌Panja Tillmann-Mumm

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare