Mann greift Notarzt an

  • Weitere
    schließen

Rettungskräfte rufen in Schwäbisch Hall eine Streife zu Hilfe.

Schwäbisch Hall. Am Donnerstag um kurz vor 22.45 Uhr wurde die Polizei in Schwäbisch Hall von der Besatzung eines Rettungswagens um Hilfe gebeten. Es wurde mitgeteilt, dass der Rettungsdienst von einem 45-jährigen Mann in den Grundwiesenweg bestellt wurde, weil er gestürzt sei.

Nachdem die Rettungskräfte den Mann in den Krankenwagen gebracht hatten, griff dieser unvermittelt den Notarzt an und packte ihn am Hals. Anschließend griff der Mann in ein Holster an seiner Hose und zog einen Elektroschocker heraus. Daraufhin verließen die Sanitäter und der Arzt den Rettungswagen und alarmierten die Polizei.

Die Polizeibeamten nahmen dem Mann den Elektroschocker ab und legten ihm zur Sicherheit Handschellen an. Die Beamten wurden von dem Mann noch mehrfach mit dem Tode bedroht. Anschließend wurde der augenscheinlich unter Betäubungsmitteleinfluss stehende 45-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Verletzt wurde niemand.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL