Michael Brenner ist neuer Vorsitzender

+
Der Männergesangverein Eggenrot ehrte bei seiner Mitgliederversammlung treue Sänger. Zudem wurde ein neuer Vorsitzender gewählt.

Beim Männergesangverein Eggenrot übergibt der seitherige Vorsitzende Günther Herschlein das Amt. Was den „Jungen Chor Singfonie“ und den Männergesangverein eint.

Ellwangen-Eggenrot

Der Männergesangverein Eggenrot hat einen neuen Vorsitzenden: Michael Brenner jun. übernimmt das Amt von Günther Herschlein.

Die Wahl stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung, die der Männergesangvereins Eggenrot zusammen mit dem „Jungen Chor Singfonie“ abhielt.

Zwölf Jahre hatte der seitherige Vorsitzende Günther Herschlein das Amt ausgeübt. Jetzt eröffnete er die Versammlung in dieser Funktion zum letzten Mal.

„Trotz Corona-Pause, während der keine regelmäßigen Singstunden stattfanden, war der Männerchor aber durchaus aktiv“, sagte Herschlein und berichtete, dass eine Schola mit ihrem Chorleiter Markus Kuhn des Öfteren in Gottesdiensten sang. Er betonte, dass die Zeit, in der er Vorsitzender war, für ihn eine sehr schöne Zeit gewesen sei. „Dafür möchte ich mich bei den Mitgliedern sehr herzlich bedanken“, sagte er.

Dirigent Markus Kuhn lobte „seine Sänger für das ständige Mittun“ und wünschte sich, dass der normale Chorbetrieb wieder aufrechterhalten werden kann.

Hermann Felber, der Schriftführer des Vereins, trug akribisch seinen Bericht über das Vereinsjahr 2020 vor.

Da der Kassier Bruno Kuhn entschuldigt war, gab Thomas Rieger den Kassenbericht. Trotz eines Corona bedingten Abmangels könne dieser Verlust aber verschmerzt werden, war man sich einig.

Maria Trittler, die Chorleiterin des jungen Chores, berichtete, dass sie mit dem Chor viel vorhatte. Aber wegen Corona sei es leider anders gekommen, sagte sie. Sie berichtete von erfolgreichen Online-Chorproben. „Über die Arbeit des jungen Chores wird ein Video gedreht“, informierte sie die Mitglieder. In nächster Zeit beginne man mit den Proben für Weihnachten.

Die stellvertretende Ortsvorsteherin Sonja Fuchs gab ihrer Freude darüber Ausdruck, dass nach längerer Pause nun doch die Mitgliederversammlung stattfinden konnte. Sie bedauerte, dass die Pandemie die Vereinsarbeit fast zu Erliegen gebracht habe. Sonja Fuchs wünschte den Chören für die Zukunft alles Gute. Sie freue sich darüber, „dass es gelungen ist, den jungen Chor dem Männergesangverein anzuschließen“. Sie zitierte Martin Luther zum Abschluss: „Die Musik ist eine Lehrmeisterin.“

Die Ehrungen

Bruno Kuhn, Helmut Leng und Karl Ziegler wurden für 20 Jahre aktives Singen geehrt; Johannes Mayer für 60 Jahre aktive und passive Vereinszugehörigkeit. Für 50 Jahre wurde Hieronymus Zwick und für 40 Jahre wurden Hermann Visser, Oswald Grässle und Adalbert Köder geehrt.

Die Wahlen

Bei den Wahlen wurde Franziska Pflieger als Beiratsmitglied im Verein gewählt und als Vertreter der passiven Mitglieder Matthäus Knecht.

Der neu gewählte Vorsitzende Michael Brenner bedankte sich bei seinem Vorgänger Günther Herschlein für dessen geleistete Arbeit und bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Er wünsche sich, dass diese auch in Zukunft hinter ihm stehen.

Mit diversen Liedern und einem Medley des „Jungen Chores Singfonie“ wurde die Versammlung beendet.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare