Mit dem Limes-Führer auf Entdeckungsreise gehen

+
Christoph Konle, Holger Kreuttner, Heidrun Heckmann, Bernhard Wettemann und die Römer-Fans: Bernd Becker, Xaver und Leopold Welscher.

Die Gemeinde Rainau, das Landratsamt Ostalbkreis und die Limes-Cicerones gestalten Broschüre.

Rainau-Buch. Nachdem die erste Auflage des gut 100-seitigen Archäologischen Limes-Führers aus dem Jahr 2012 vergriffen war, nahmen sich die Gemeinde Rainau, das Landratsamt Ostalbkreis und die Limes-Cicerones eine überarbeitete Neuauflage vor. Mit Erfolg, wie die druckfrische Broschüre mit einer Auflage von 3000 Exemplaren beweist. Dies teilt die Kreissparkasse Ostalb mit.

Hier gibt's den Flyer: Die Broschüre ist künftig bei der Gemeinde Rainau im Rathaus als gedruckte Version erhältlich oder elektronisch per QR-Code an markanten Limes-Stellen rund um Rainau, z.B. am beeindruckenden Limestor.

Das sagt Bürgermeister Christoph Konle dazu: „Wer den Spuren der Römer entlang des Limes folgen will, egal ob Einheimische aus dem Ostalbkreis oder touristische Gäste aus nah und fern, kann mit unserer neuen Limesbroschüre gut gerüstet auf eine spannende Entdeckungsreise gehen.“ Und weiter: „Sie gibt einen kompetenten und spannenden Überblick über die Geschichte und Funktionen des Limes ganz allgemein und zu den einzelnen römischen Denkmälern und Stationen hier vor Ort in Rainau und in der gesamten Region, die auf rund 60 km vom UNESCO-Welterbe Limes durchzogen wird.“ Sein Dank gelte dem Ostalbkreis und den Limes-Cicerones für die kompetente fachliche Unterstützung sowie der Kreissparkasse für den finanziellen Beitrag.“

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare