Mit Pulverdampf und Blei aus dem Vorderlader

+
Die Sieger beim traditionellen Silvesterschießen der Bürgergarde Ellwangen. Foto: privat

Ellwanger Bürgergarde eröffnet 2023 mit dem „Hermann-Veit-Gedenkschießen“.

Ellwangen. Zum 43. Mal veranstaltete die Ellwanger Bürgergarde auf der Schießanlage der Schützenkameradschaft Ellenberg das traditionelle Silvesterschießen, welches als „Hermann Veit-Gedächtnisschießen“ das neue Jahr eröffnete. Die Schießleitung hatte Siegfried Kopp von der Bürgergarde.

Mit Vorderladergewehren

Geschossen wurde mit Vorderladergewehren Kaliber 45 auf eine Entfernung von 50 Metern stehend aufgelegt. Gewertet wurde in Einzel- und Mannschaftswertung, wobei pro Schütze drei Schüsse gezählt wurden und bei jeder Mannschaft, die vier besten Schützen zum Tragen kamen. Um ein gutes Ergebnis zu erreichen, war nicht nur Treffsicherheit, sondern auch Geduld und Ausdauer gefragt, denn die Vorderlader benötigen teilweise mehrere Versuche für einen Schuss.

An dieser Veranstaltung beteiligten sich die Schützenkameradschaft Ellenberg, die Schützengilde Ellwangen, eine Abordnung der Ellwanger Stadtwerke sowie die Gardisten der Bürgergarde.

Die Auswertung erfolgte in zwei Gruppen. In der Gruppe der Gastmannschaften konnte die Schützenkameradschaft Ellenberg mit 98 Ringen den ersten Platz erzielen. Den zweiten Platz sicherte sich die Schützengilde aus Ellwangen mit 76 Ringen vor den Stadtwerken, welche mit 54 Ringen abschloss.

In der Einzelwertung der Gäste erreichte Manfred Hopfensitz den ersten Platz mit 27 von 30 möglichen Ringen. Andreas Möhnle wurde mit 25 Ringen Zweiter und Holger Ott konnte mit 24 Ringen den dritten Rang besetzen. Die Ehrenscheibe ging an Holger Ott vor Manfred Hopfensitz und Andreas Bodenmüller. Alle genannten Schützen vertraten die Schützenkameradschaft aus Ellenberg.

Wanderpokal für Schulmeister

Auch die Ellwanger Bürgergarde hatten treffsichere Männer in ihren Reihen. So erreichte Alexander Schulmeister mit 28 Ringen den ersten Platz und verwies damit Christoph Müller mit 26 Ringen und Josef Kupfer ebenfalls mit 26 Ringen auf die Plätze Zwei und Drei. Den Wanderpokal der Bürgergarde erhielt somit Alexander Schulmeister.

Die Ehrenscheibe der Bürgergarde konnte sich Josef Hornung vor Thomas Mezödi und Markus Wagner sichern.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare