Neue Stahlbrücke über Bucher Stausee voraussichtlich Anfang März fertig

+
Bau- und Schweißfachingenieur Joschka Renner (l.) mit Rainaus Bürgermeister Christoph Konle bei der werdenden Stahlbrücke am Bucher Stausee. 75 Meter lang soll sie werden und unter anderem barrierefrei sein.
  • schließen

Anfang März soll die neue Brücke über dem Bucher Stausee fertiggestellt sein. Die Verantwortlichen erhoffen sich von der Stahlkonstruktion Langlebigkeit. Balkone sollen für Aufenthaltsqualität sorgen.

Rainau-Buch

75 Meter lang soll sie werden, die neue Brücke über dem Bucher Stausee. Aus Stahl, für mehr Langlebigkeit gegenüber der ausgedienten Brücke aus Holz. Mit fahrradfreundlichen, beleuchteten Geländern und barrierefrei. "Alles produziert in Adelmannsfelden", betont Rainaus Bürgermeister Christoph Konle. In der ersten Märzwoche soll die Brücke stehen. "Nur durch die Vormontage möglich", erklärt Joschka Renner von der gleichnamigen Schlosserei aus Adelmannsfelden, die den Zuschlag für das rund 660.000 Euro teure Projekt erhalten hat. Seit vergangenem Dienstag sind die Arbeiten der Schlosserei in vollem Gange. "Völlig vor dem Zeitplan", zeigt sich das Gemeindeoberhaupt zufrieden.

Ähnlicher Preis, längeres Leben

Die alte Brücke sei habe nach 40 Jahren ausgedient. Durchgefaultes Holz und zu niedrige Brüstungen seien Gründe gewesen, eine neue Brücke zu bauen. Dass die neue Brücke den Geist aufgibt, "das werden wir nicht mehr erleben", ist sich Konle sicher. Ob aus Stahl oder aus Holz, das mache beim Preis keinen großen Unterschied, sagt der Bürgermeister. "Preislich schenkt es sich nicht viel. Aber die Langlebigkeit von Stahl ist unschlagbar." Die ausgediente Holzbrücke wurde von der Firma Gaab aus Rainau entsorgt.

Die Brücke soll also auch künftige Generationen über den Bucher Stausee führen. Und das mit dem ein oder anderen Extra zum Wohlfühlen. Beleuchtete, fahrradfreundliche Geländer sollen das Überqueren auch in der Dämmerung sicher machen. Seniorengerecht und barrierefrei soll sie ebenfalls sein. Wer auf halbem Weg die Aussicht auf den See genießen möchte, muss nicht stehen. Zwei Doppelbalkone mit je einer Sitzbank sollen auf die Brücke einladen. "Das ergibt am Schluss noch mehr Aufenthaltsqualität, glaube ich", sagt Konle. Am Rande erwähnt: Die Bauart der neuen Brücke dürfte mehr Gelegenheiten für "Liebesschlösser" hergeben als die alte. 

"Das gibt am Schluss noch mehr Aufenthaltsqualität."

Christoph Konle, Bürgermeister

Barfußfreundlich und rutschfest

Von der Brücke ins kühle Nass springen ist nicht erwünscht. Schilder sollen darauf hinweisen, dass die ausreichend hohe Brüstung nicht zu übersteigen ist. "Alles andere ist dann Eigenverantwortung", sagt der Bürgermeister. Den sonstige Badespaß soll von der Brücke nicht beeinträchtigt werden. "Wir haben eine gute Mischung aus barfußfreundlich und rutschfest", erklärt Bau- und Schweißfachingenieur Renner. Knappe 200 Quadratmeter Gitterrost werden er und seine Mitarbeiter in den kommenden Wochen noch verlegen.

Bürgermeister Konle blickt optimistisch in die Zukunft: "Ich hoffe, dass wir nur zufriedene Gäste in Zukunft haben." Die Resonanz für die Pläne seien sehr positiv, weil man sie überall vorgestellt habe. 

Generell steht der Bucher Stausee nicht still. Gemeinsam mit den örtlichen Vereinen plant die Gemeinde aktuell das Seefest vom 12. bis 14 August. Ebenso soll es wieder kulturelles Abendprogramm am See geben. "Den Tretbootverleih wollen wir ein bisschen anders aufziehen", sagt Konle. 

  • Der Weg zur Brücke
  • Gut drei Jahre war die Stahlbrücke in Planung, erinnern sich Bürgermeister Christoph Konle und Ingenieur Joschka Renner. Dass die Brücke nun in wenigen Wochen errichtet werden kann, verdankt Renner der Vorpromontage. "Bei uns gab es seit dem 1. November keine Unterbrechung in der Produktion." Die Baustraße, von denen Renner und seine Mitarbeiter aus agieren, soll erhalten bleiben, der Aalbach kann hindurchfließen. Fische könnten diese Stelle zum Laichen benutzen. "Das ist ein Mehrwert", hat sich Konle von den Fischereivereinen bestätigen lassen.
In der ersten Märzwoche soll die neue Stahlbrücke über dem Bucher Stausee fertiggestellt sein.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare