„Neuler im Lichterglanz“ ein Erfolg

+
Der Adventsmarkt in Neuler kam bei Jung und Alt großartig an. Foto: privat

In und um die Schlierbachhalle fand das besinnliche Adventswochenende großen Anklang. Die Stiftungsmittel der Neulermer Stiftung wurden übergeben. TVN und DRK werden unterstützt.

Neuler

Großen Zuspruch fand der Adventsmarkt in Neuler, der viele neugierige Gäste aus Neuler und Umgebung anlockte.

Bei optimalem Winterwetter strömten die Gäste in Scharen in die Schlierbachhalle und lauschten den Darbietungen der Brühlschule mit deren Schülerinnen und Schülern unter der Leitung von Rektor Matthias Schimmel. „Tausend helle Sterne“ lautete das Sing- und Tanzspiel, der Klassen Eins bis Vier.

Nach dem eigens für den Adventsmarkt gedichteten Lied „In Neuler ist Adventsmarkt heut'“ übernahm Bürgermeisterin Sabine Heidrich die Eröffnung des Adventsmarktes und zeigte sich erfreut, über den enormen Zuspruch. Sie dankte den Vereinen, die die Verpflegung im Außenbereich übernommen hatten und dem Bauhof unter der Leitung von Stephan Kurz, sowie dem Rathaus-Team insbesondere Georg Schmid und Lea Klenk. „Ohne ein gutes Team wäre die Organisation einer solchen Veranstaltung nicht möglich“, so Heidrich.

Im Eingangsbereich der Schule bewirtete der Freundeskreis Brühlschule mit Kaffee und Kuchen. Ihm überbrachte Bürgermeisterin Heidrich die Glückwünsche der Gemeinde zum 25-jährigen Bestehen des Vereins. Dies sei eine wichtige Einrichtung zur Förderung der schulischen Belange und diene dazu, das Bildungsangebot der Schule zu verbessern. Sie dankte der Vorsitzenden Michaela Abele für das Engagement bei den vielfältigen Aktionen des Vereins.

Wer Stiftungsmittel bekommt

Bei der anschließenden Übergabe der Stiftungsmittel der Neulermer Stiftung wies Bürgermeisterin Heidrich auf zwei Förderprojekte der Stiftung hin: Zwei Defibrillatoren seien für Neuler angeschafft und die Stolpersteinaktion unterstützt worden. Zudem erhalte der TV Neuler für den Bau des Spielplatzes auf dem TV-Gelände einen Zuschuss aus Stiftungsmitteln von 500 Euro. Mit dem Spielplatz werde die Attraktivität des gesamten Sportgeländes gesteigert. Heidrich dankte dem Vorsitzenden Volker Rembold für diese Verbesserung.

Der DRK-Ortsverein Neuler werde bei der Anschaffung von digitalen Funkmeldeempfängern unterstützt. Die Ausstattung mit der Helfer-Vor-Ort-Gruppe sei ein wichtiges Anliegen und diene der Bevölkerung. Dem Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Neuler Thomas Ernsperger übergab Heidrich einen Stiftungsbetrag von 650 Euro.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des Kindergartens St. Benedikt mit den Kleinsten, die die Zuschauer verzauberten. Auch der Auftritt der Alphornissen Hubert und Marius Fuchs, Stefan Scharfenecker, Günter Kling und Kilian Baur sorgte für weihnachtliche Stimmung. Der traditionelle Auftritt der Jungmusiker des Musikvereines sowie der Stammkapelle des Musikvereines Neuler fand bei vielen Gästen und Zuhörern großen Anklang.

Im Schulhof der Brühlschule gab es Gedränge. Viele Besucher bahnten sich den Weg durch die Verpflegungsstände und fröhliche Stimmen waren zu hören. Für die Kinder wurde auf dem Adventsmarkt auch einiges geboten. Es gab ein Karussell und der Nikolaus brachte Geschenke. Die Stände in der Schlierbachhalle waren überwiegend sehr gut besucht und die Standbetreiber meist zufrieden. Eltern und Kinder hatten sich mit ihren Bastelarbeiten und Ideen präsentiert, was gut ankam. „Neuler im Lichterglanz“ war ein voller Erfolg, so das Fazit der Organisatoren.

Zurück zur Übersicht: Neuler

Kommentare