Neuler: neun Personen infiziert

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Was nun für Kontaktpersonen und deren Kontaktpersonen gilt, erläutert das Landratsamt.

Neuler. Entgegen anders lautender Meldungen beträgt die Zahl der Infizierten Stand Donnerstag Vormittag neun Personen. Diese Zahlen nennt Kreis-Pressesprecherin Susanne Dietterle.

Zur Ent-Isolierung berichtet Dietterle: "Direkte Kontaktpersonen gehen nach 14 Tage ohne Test aus der Quarantäne. Infizierte werden aktuell am letzten Tag der Isolierung durch das Gesundheitsamt kontaktiert, nach Symptomen befragt und wenn keine vorhanden sind, aus der Isolierung entlassen."

Die geltenden Regelungen

Dabei wird empfohlen, einen Schnelltest oder PCR-Test machen zu lassen. Verpflichtend ist das aber nicht, ergänzte Dietterle und fügte hinzu: "Dies sind die momentan geltenden Regelungen. Zu Beginn des Auftretens der Virus-Varianten wurde dies noch anders gehandhabt."

Neulers Bürgermeisterin Sabine Heidrich ergänzt, dass eine groß angelegte Testaktion in Neuler durchgeführt wurde, die Ergebnisse werden Ärzte an das Gesundheitsamt übermitteln.

Heidrich weiter: "Die Quarantäneregelung für Haushaltsangehörige hat ein großes Maß an Sicherheit für Ansteckungen weiterer Kreise gegeben, war aber mit massiven Einschränkungen der Familien, wie in Neuler geschehen, verbunden. Nach der Aufhebung können wir rechtlich keine weitere Absonderung verlangen." Allerdings wurde den Kontaktpersonen von Kontaktpersonen per E-Mail empfohlen, freiwillig bis zum Eintreffen der Testergebnisse weiter in Quarantäne zu bleiben. Dies auch vor dem Hintergrund des bisherigen Infektionsgeschehens.

Für die von Isolation betroffenen Familien gibt es Hilfsangebote, wie etwa Einkaufshilfe, durch die Gemeinde und Kirchengemeinde.

Zurück zur Übersicht: Neuler

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL