Potpourri der Blasmusik in Neuler

+
Das Jahreskonzert des MV Neuler. Foto: ng
  • schließen

Zahlreiche Ehrungen und ein freudesprühendes Festprogramm. Wie der Musikverein Neuler ein stimmungsvolles Finale des Jubiläumsjahres.

Neuler

Zum Abschluss seines Jubiläumsjahres – der Verein feierte sein 100-jähriges Bestehen – umrahmte der Musikverein Neuler unter der Leitung von Franz Stocker mit konzertanter Blasmusik den Ehrungsmarathon in der Schlierbachhalle Neuler.

Wie schon beim Festwochenende im Sommer verspürten die vielen Gäste am Samstagabend eine richtige Aufbruchstimmung nach der zweijährigen Corona-Zwangspause. Blasmusik in allen Varianten in sehr guter bis bester Qualität, ein tolles Miteinander von jung und alt – was kann sich ein Verein, der 100 Jahre alt geworden ist, mehr für seine Zukunft wünschen. Zentraler Punkte waren Ehrungen von 95 fördernden und aktiven Vereinsmitgliedern.

Den Auftakt machte die Jugendkapelle unter der Leitung von Stefanie Mai. Überwiegend Neulermer Mädchen und Jungen, aber auch junge Menschen aus Adelmannsfelden und Pommertsweiler gehören dem 35 Personen starken Ensemble an. Und wie es sich für junge Leute gehört, gab es eine bühnenreife Moderation dazu. Benedikt Seibold hatte sich als Thomas Gottschalk in Perücke und Schale geworfen und kündigte den perfekt vorgetragenen „Dead Man's chest“ aus Fluch der Karibik an, informierten übers Sterene zählen mit „Counting Stars“, interpretierten „A song for you“ und verabschiedeten sich mit dem „Partyplanet“ der Fäaschtbänkler.

95 Ehrungen

Die Ehrungen für 2020, 2021 und 2022, 95 an der Zahl, nahmen das Vorstandsteam Edgar und Rainer Schreckenhöfer, verstärkt durch Kreisverbandsdirigent Matthias Weller, vor.

Den D1-Lehrgang haben bestanden: Marie Brenner, Sarah Ernsperger, Carina Fuchs, Jasmin Ilg, Philipp Raab, Pauline Schäffauer, Emily Schreckenhöfer, Rosalie Brenner, Maya Schill, Jakob Seis und Paula Seis. Den D2-Lehrgang haben erfolgreich absolviert: Eileen Kurz, Julia Schmid, Paula Schmid, Benedikt Seibold, Maike Weber und Luisa Weinreich.

20 Jahre förderndes Mitglied sind Marie-Luise Egetenmayer, Karl Kurz, Elisabeth Ohr, John Brauer, Leonhard Ernst, Horst Gosolitsch, Marie-Luise Jörg, Konrad Kohler, Maria Krafft, Claudia Kurz, Michael Mayle, Barbara Müller, Anton Schips, Martin Josef Winkler, Hans-Jörg Bühler und Anton Lutz.

30 Jahre fördern Franz Bieg, Josef Bolsinger, Ottmar Gerstner, Josef Kolb, Hilda Rieger, Eberhard Burger, Georg Gutsche, Rosemarie Weis, Ralf Löcher und Armin Merz. 40 Jahre fördern den MV Neuler: Franz Bolz, Max Ebert, Anton Gerstner, Karl Ladenbuger, Anne Mack, Gertrud May, Friedhelm Musiol, Karl Weiß, Hans Bieg, Rosa Fuchs, Hermann Lechler, Gerhard Schreckenhöfer, Franz Schips,Alois Stock und Ernst Wolfarth.

40 Jahre fördernd und aktiv sind beim Musikverein Neuler Jürgen Raab und Josef Schreckenhöfer.

50 Jahre ist Nikolaus Vaas aktiv und fördernd dabei.

Aktive Mitglieder: 10 Jahre musizieren Marius Fuchs, Jana Fuchs, Salome Kuhn, Fabian Schmid, Christian Schmid und Benedikt Seibold. 20 Jahre aktive Musiker sind Julia Hadlik, Martina Knecht, Ilona Bieg, Jennifer Bieg, Daniel Bieg, Patrick Hirsch, Benedikt Ilg, Klaus Raab, Anna Schips, Karin Winkler und Sarah Bieg. 30 Jahre aktiv sind Andreas Raab, Matthias Reeb, Martina Winkler und Oliver Schumann; 10 Jahre Ausbilder ist Robert Wahl. Seit 40 Jahren spielen im MV Neuler und wurden zum Ehrenmitglied ernenn: Martin Brenner, Harilof Knecht, Bernhard Schmid und Edgar Schreckenhöfer. 50 Jahre aktiv tätig ist Thomas Mack, 60 Jahre Karl Ilg und 70 Jahre aktiv in der Neulermer Blasmusik sind Karl Dobstetter, Moritz Dobstetter und Hermann Fuchs.

15 Jahre in einem Vereinsehrenamt tätig sind Jürgen Raab, 20 Jahre Heinz Ilg und 25 Jahre Gerhard Bieg, sie wurden mit der Fördernadel ausgezeichnet.

Die Fördermedaille für 15 Jahre Vorstandstätigkeit erhielt der derzeitige MV-Vorsitzende Edgar Schreckenhöfer. Letzterer verabschiedete mit einem Geschenk Erwin Schwichtenberg, den Dirigenten der vergangenen sechs Jahre.

Großer Festmarsch

Unter der Leitung von Franz Stocker, derzeitiger Interimsdirigent der Neulermer Musiker, machte das große Blasorchester mit einem Festmarsch den Auftakt zum vielfältig inszenierten Musikteil des Jahreskonzerts.

Zurück zur Übersicht: Neuler

Kommentare