Neunheim: Was im Zusammenspiel von Rat und Vereinen entsteht

+
VfL Neunheim und Sangesfreunde haben mitgeholfen und das Areal neu gestaltet.
  • schließen

Die Eichenfeldhalle hat nach vielen Jahren des Wartens nun einen neuen Eingangsbereich.

Ellwangen-Neunheim. Bier, Glühwein, Sekt: Damit hat Röhlingen am Montagabend angestoßen. Darauf, dass ein Projekt, das schon sehr lange auf der Wunschliste des Ortsteils stand, nun umgesetzt ist. Darauf, dass das Zusammenspiel Ortschaftsrat-Vereine funktioniert. Und darauf, dass sich der Eingangsbereich der Eichenfeldhalle nun wirklich sehen lassen kann. „Jede zweite Bauausschusssitzung hat Manfred Braig über Jahre hinweg darauf gedrängt, dass das gemacht wird“, erinnert sich Bürgermeister Volker Grab.

Dafür eingesetzt haben sich sowohl VfL und Sangesfreunde Neunheim, als auch Stadtrat Rudolf Wiedmann, der „das in die Hand genommen und Angebote eingeholt hat, als die Mitarbeiter der Verwaltung, überlastet waren“, wie der VfL-Vorsitzende Dieter Schips berichtet. Von der Stadt gab's 28 000 Euro. Bürgermeister Grab ist sich bewusst, dass für manche Neunheimer das Thema inzwischen „emotionsgeladen“ war. „Es ist wichtig, dass wir so etwas zusammen diskutieren“, betont er. Ortsvorsteher Walter Schlotter sagt: „Jetzt ist es fertig und gut gelungen. Da sollten wir nicht zurück, sondern nach vorne schauen.“

Ehrenamt gehört dazu

Die alten Palisaden haben Sänger und Sportler ehrenamtlich abgebaut, der Wildwuchs ist entfernt, mehrere Sitzecken sind entstanden, Fahrradständer umgezogen, der Bereich ist angeglichen und ansprechend mit neuen Platten gestaltet: „Schön ist es geworden“, sagt Schlotter. Die neuen Sitzgelegenheiten seien ein Gewinn und auch die Umgestaltung absolut gelungen, lobt er Planer und Vereine, die den Platz in Eigenleistung umgestaltet haben. Für Schlotter ein weiterer Beweis dafür, dass „bei uns Ehrenamt und Eigenleistung einfach dazugehören“. Er hofft auf eine rege Nutzung als eine Art kleinen Dorfmittelpunkt, betont er weiter. ⋌pe

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare