ODR-Familie feiert ihre Jubilare

+
Die Geehrten mit den ODR-Vorständen Sebastian Maier und Frank Reitmajer, dem Netze ODR-Geschäftsführer Matthias Steiner und der Betriebsrätin Nicole Fritz.

Bei der Veranstaltung in Elchingen wurden 19 Dienstjubilare gewürdigt.

Ellwangen/Neresheim. Zwei Jahre lang konnten coronabedingt keine Ehrungen bei der EnBW ODR und ihrer Netztochter Netze ODR stattfinden. Das wurde jetzt nachgeholt. Beim Mitarbeiterfest im Musikantenstadl Neresheim-Elchingen sind 20 Mitarbeiter für 25 beziehungsweise 40 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt worden. Eine Jubilarin kam sogar auf stolze 47 Jahre. 19 Mitarbeiter wurden in die Altersteilzeitphase, den Vorruhe- und Ruhestand verabschiedet. Der Mitarbeiterchor Voltissimo umrahmte die Feier musikalisch.

Die ODR-Vorstände Sebastian Maier und Frank Reitmajer sowie der Geschäftsführer der Netze ODR, Matthias Steiner, freuten sich sehr, die ganze Mannschaft endlich wieder bei einem Mitarbeiterfest persönlich begrüßen zu können.

Als Partner der Stadt Neresheim, in dessen Teilort Elchingen die Feierlichkeiten stattfanden, dankten sie Bürgermeister Thomas Häfele für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit und hießen das Stadtoberhaupt herzlich willkommen.

Dass die Jubilar- und Verabschiedungsfeier für die Jahre 2020 und 2021 aufgrund der Pandemie erst in diesem Sommer stattfinden konnte, tue der Freude keinen Abbruch, stellte Nicole Fritz im Namen des Betriebsrats fest. 25, 40 oder sogar noch mehr Jahre bei der UJAG/MÜAG beziehungsweise später der EnBW ODR oder Netze ODR zu arbeiten, diese Verbundenheit sei in der heutigen Zeit „etwas Besonderes“, befand Fritz.

Der Erfolg eines Unternehmens beruhe auf seinen Mitarbeitern, betonte danach auch ODR-Vorstand Sebastian Maier, und weiter: „Der Einsatz und das jahrelange Engagement unserer Jubilare sind einzigartig und spiegeln den besonderen Mehrwert der ODR wider.“

25. Dienstjubiläum feierten bereits 2020 Petra König, Mathias Wörner, Corinna Haas, Matthias Eiberger, Stefan Höger und Martin Haschka. Im Jahr 2021 waren es Anke Renschler, Andreas Wagner und Dirk Raeder.

Auf 40 Dienstjahre blickten 2020 Peter Lieglein, Elisabeth Maier, Achim, Achim Zweschper und Bernd Lasser.

Seit vier Jahrzehnten dabei waren 2021 Andreas Mautsch, Marion Stegmaier, Thomas Hauber, Birgit Ebert, Horst Waldner, Alexander Heger und Thomas Fredrich.

In der Altersteilzeitphase und im Ruhestand befinden sich seit 2020 Gerhard Horlacher, Anton Hilsenbeck, Volker Maier, Gerhard Schmid, Anton Groll und Karl Koch; seit 2021 sind es Roland Kübler, Hubert Straßer, Rolf Poppelreuter, Rudolf Rupp, Andreas Mautsch, Jürgen Kletzander, Stefan Wurstner, Michael Riegel, Ralf Allocca, Wolfgang Hörmann und Rudolf Schimanski.

In den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden Lydia Vollmer und Horst Winter.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare