Ökologische Ziele eines Flurneuordnungsverfahrens

  • Weitere
    schließen

Die Flurneuordnung erleichtert Grunderwerb und Zuweisung von Ersatzfläche an Teilnehmer, die kein Land abgeben wollen. Der Grunderwerb orientiert sich am Bodenrichtwert. Bei Verfahren zur Verbesserung der Agrarstruktur muss ein ökologischer Mehrwert entstehen. Die Stadt muss ein Prozent ihrer eingebrachten Fläche dafür bereitstellen. Im Vordergrund stehen Biotopverbund, Generalwildwegeplan, Gewässerschutz sowie Arten-und Biotopschutz.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL