Besinnliche Texte und Weisen

  • Weitere
    schließen
+
Die "Alphornfreunde Pfahlheim" und weitere Musikgruppen gaben in der St. Nikolauskirche ein besinnliches Adventskonzert.

Sechs Gesangs- und Instrumentalgruppen stimmen gemeinsam auf das Weihnachtsfest ein.

Ellwangen-Pfahlheim. Im zweijährigen Rhythmus veranstaltet der Kirchenchor St. Nikolaus Pfahlheim in Kooperation mit den Alphornfreunden Pfahlheim ein besinnliches Adventskonzert. Dieses Mal begeisterten insgesamt sechs Gesangs- und Musikgruppen das Publikum in der nahezu voll besetzten St. Nikolauskirche.

Der Kirchenchor brachte unter der Leitung von Martin Abele mehrere Adventslieder zu Gehör. Dies waren unter anderem "Jetzt fangen wir zum singen an", "Tochter Zion" und der "Weihnachtsfrieden".

Die Alphornbläser steuerten unter anderem ein "Gebet" und die "Abendglocken" bei. Im Zusammenspiel mit Andrea Feile und Roland Mooshammer vom Musikverein ertönten der "Andachtsjodler" und das Ave Maria "Wenn ich ein Glöcklein wär".

Unter der Leitung von Roland Mooshammer, stimmte ein Bläserensemble der Trachtenkapelle besinnliche Melodien, wie "Es wird scho gleich dumpa" und "Stehts auf meine Buama" an.

Bei den Darbietungen der "Böhmerwäldler Stubenmusik" waren ebensolche und aus dem alpenländischen Raum stammende Klänge zu hören. Dies waren beispielsweise das "St. Johannes Menuett" und das Lied "In der Bauernstubn".

Analog dazu brachte das gesangsduo "Burgl und Hardl" die alpenländische Volksweise "Geh Hansl pack dei Biggerl zamm" zu Gehör. Zudem intonierte das Duo mit "Nun es nahen sich die Stunden" ein Tiroler Lied über die Herbergssuche.

Die Allgäuer Harmonikaspielerin Andrea Lerpscher hatte heuer ihren ersten Auftritt bei der Konzertreihe. Sie beeindruckte mit dem a capella gesungenen "Naturjodler" sowie mit ihrem weihnachtlichen "Spaziergang im Schnee" und ihrer Eigenkomposition "Nebelhorn – Gipfelmeer – Blick".

Der Ruhestandsgeistliche, Pfarrer Anton Forner, stimmte mit seinen besinnlichen Worten ebenfalls auf das Weihnachtsfest ein. In der Adventszeit würden gleichermaßen wie Sterne, zunehmend viele Lichter aufleuchten und die frohe Botschaft von Christi Geburt ankündigen, erklärte, Forner. Der Pfahlheimer Pfarrer, Pater Sony Jose Mundackal, spendete den Schlusssegen. Den Akteuren und Besuchern wünschte er ein friedvolles Weihnachtsfest.

Der Reinerlös des Konzerts soll der Pfahlheimer Missionsgruppe zu Gute kommen, erklärte der Vorsitzende des Kirchenchores, Eugen Zeller. Sein Dank galt den unentgeltlich auftretenden Akteuren und Hans Handschuh von den Alphornfreunden, der das Konzert organisiert hatte. Das gemeinsam gesungene Schlusslied "Oh, du fröhliche", begleitete Carolin Vaas an der Orgel.

Zurück zur Übersicht: Pfahlheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL