In 50 Jahren den Umsatz verzehnfacht

  • Weitere
    schließen
+
Vor rund 30 Jahren hatte der "Münchner im Himmel" einen sensationellen Auftritt. Beim Jubiläumsabend spielte er die Ambospolka.

Über 10 000 Besucher aus der ganzen Region feierten am Wochenende mit den Pfahlheimer Seefestfreunden und unter dem Motto "50 Jahre Seefest am Sonnenbach-Stausee".

Ellwangen-Pfahlheim

Vor 50 Jahren wurde erstmals am Sonnenbach-Stausee ein Seefest veranstaltet. Das Jubiläum wurde beim jetzigen, 51. Seefest von über 10 000 Besuchern vier Tage lang gefeiert. Höhepunkt war der Seefestabend mit einer Revue der vergangenen fünf Jahrzehnte.

Den "Original Südtiroler Spitzbuam" oblag es am Freitagabend, das Fest zum 14. Mal in Folge zu eröffnen. Dies machten die fünf gestandenen Mannsbilder mit ihren Heimatliedern, wie "Dem Land Tirol die Treue", mit Schlagern wie "Du hast mich 1000 Mal belogen" und mit Stimmungshits, wie "Hey Baby".

Tags drauf übernahm die Pfahlheimer Trachtenkapelle beim "großen Seefestabend" das Zepter und sorgte mit vielen Gesangseinlagen für Stimmung im Festzelt. Beispielsweise sang das "Duo Gallaschneider" (Andrea und Klaus Feile) den "Bozner Bergsteigermarsch". Stefanie Wohlfrom gab ein Helene Fischer-Medley zum Besten. Florian Maierhöfer forderte "Rock mi" und Claudia Feil begeisterte mit der astrein auf Tschechisch gesungenen "Borsická Polka".

Der Pfahlheimer Aloisius

In einer großen Revue präsentierten die Musiker der Trachtenkapelle die Höhepunkte der "großen Seefestabende" der vergangenen 50 Jahre. Da trat das Schlagerduo Marianne und Michael (Peter Frick und Christian Uhrle) auf und sang "Aus Böhmen kommt die Musik". Der "Pfahlheimer im Himmel" (Bernd Essig) erinnerte an den legendären Auftritt des Münchner Engels Aloisius, der vor rund 30 Jahren an einem Stahlseil hängend durchs Festzelt schwebte. Der Pfahlheimer "Aloisius" bevorzugte jedoch einen festen Boden unter seinen Füßen und spielte die "Amboss-Polka".

In Anspielung auf den Fakt, dass das Seefest eine Idee der Feuerwehr ist, wurde kurzerhand bei einem "Löschangriff" demonstriert, dass die Floriansjünger ausgezeichnete Durstlöscher sind. Das sind offenbar auch die Gäste des Seefestes: Wie aus den genannten Zahlen ersichtlich wurde, konnten in den vergangenen 50 Jahren sowohl die Anzahl der Besucher, als auch der Bierausstoß um das Zehnfache gesteigert werden.

Beim "großen Seefestabend" wurden gleich mehrere Jubiläen gefeiert: Dies waren zum einen das 50-jährige Bestehen des "Pfahlheimer Volksfestes". Zudem der Fakt, dass der Musikverein beim Seefest von Anfang an und somit seit 50 Jahren für Unterhaltung sorgt. Das dritte Jubiläum konnte der 78-jährige Hans Ziegler feiern, der bereits beim ersten Seefest vor 50 Jahren als aktiver Musiker der damaligen Musikabteilung des Sportvereins mit dabei war. Zum Dank für die Jahrzehnte lange Treue überreichte der Vorsitzende der Seefestfreunde, Rainer Sekler, dem Musikverein einen Gutschein für ein Fass Bier.

Spende für die Musiker

Zusammen mit dem zweiten Vorsitzenden der Kirchengemeinde Pfahlheim, Anton Konle, und Pfarrer Sony Jose Mundackal, überreichte der Seefestfreunde-Vorsitzende dem Musikverein für dessen im Bau befindlichen Vereinsraum einen Scheck in Höhe von 500 Euro.

Die rund 100 Helfer der Kirchengemeinde Pfahlheim waren am Sonntag beim Frühschoppen und Mittagstisch gefordert. Der Musikverein und dessen Jugend zeichneten für die Unterhaltung verantwortlich. Seitens der Trachtenkapelle waren Stimmungshits, wie die "Vogelwiese" zu hören. Deren Jugend hatte mit "Rockin on Broadway" und "Smoke on the water" überwiegend Rockhits im Repertoire. Abends war dann mit den "Lausbuam" wieder Partymusik angesagt.

Der Festausklang stand unter dem Begriff "Frauenpower". Den Auftakt bestritten die Pfahlheimer "Almdudler". Danach übernahmen die "Isartaler Hexen" die Seefestbühne. Zwischendurch erleuchtete das Jubiläums-Brillant-Feuerwerk den Abendhimmel über dem Pfahlheimer Sonnenbach-Stausee.

Die veranstaltende Festgemeinschaft zeigte sich spendabel und überreichte dem Musikverein für dessen Vereinsraum 500 Euro.
Die Trachtenkapelle hat bereits beim ersten Seefest vor 50 Jahren für Stimmung gesorgt. In einer Revue erinnerte der Musikverein an die vielen Promis, wie das Duo Marianne und Michael, die in den vergangenen Jahrzehnten beim "Seefestabend" auftraten.

Zurück zur Übersicht: Pfahlheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL