Mitreißende Melodien

+
Das Jahreskonzert des MV Pfahlheim begeisterte die Zuhörer. Foto: privat

Trachtenkids, Jugendkapelle Pfahlheim-Röhlingen und Trachtenkapelle des Musikvereins Pfahlheim präsentieren sich bestens aufgelegt in der voll besetzten Kastellhalle.

Ellwangen-Pfahlheim

Der Musikverein Trachtenkapelle Pfahlheim e.V. lud zum Jahreskonzert in die Kastellhalle in Pfahlheim ein, welcher viele Familien und Freunde des Vereins gefolgt sind. Das Konzert wurde von den Jüngsten, den Trachtenkids mit dem Stück „Let´s Play“ eröffnet. Sie feierten an diesem Abend mit ihrem Dirigenten Florian Maierhöfer ihre Konzertpremiere.

In ihrem weiteren Programm präsentieren sie Melodien aus Robin Hood, Cowbell Cha Cha und das von ihrem Dirigenten für sie geschriebene Stück „Trachtenkids on Stage“. Dafür wurden sie mit viel Applaus belohnt. Die Jugendkapelle Pfahlheim-Röhlingen führte den Konzertabend unter der Leitung von Steffen Kurz fort und lud das Publikum mit dem Marsch „Blond and Swedish“ nach Skandinavien ein. Von dort aus ging es mit „Alpine Adventure“ weiter in ein winterliches Skiabendteuer.

Ihr Konzert schlossen sie mit den Stücken Wellerman und Smoke on the Water ab. Das Publikum war begeistert und forderte direkt eine Zugabe ein. Ann-Katrin Hopfensitz als Jugendleiterin gratulierte den beiden Orchestern für ihre gelungenen Auftritte und dankte den Dirigenten für ihren Einsatz.

Ehrungen

Hierbei wurden Liane Stenzenberger, Niclas Hildner, Timo Reißmüller, Hanna Berie, Lia-Lena Berie, Felix Maierhöfer, Hannes Eiberger, Linus Sekler, Elias Hildner, Christina Ziegler, Teresa Erhardt und Miriam Helmle für ihre erfolgreich abgeschlossene D1 Prüfung, sowie Liane Stenzenberger, Niclas Hildner, Timo Reißmüller für ihre D2 Prüfung geehrt. Die Trachtenkapelle unter der Leitung von Bernd Essig eröffnet ihren Konzertteil mit dem Stück „Pop City“ das musikalische Dorf oder einfach gesagt „Pfahlheim“. Das zweite Stück der Stammkapelle war „The Greatest Show“. Zusammengefasst könnte man sagen, der Musikverein präsentierte seinem musikalischen Dorf „Pfahlheim“ nach einer zwei jährigen Corona-Pause wieder eine große Show, the greatest Show. Die Stücke „Pop City“ und „The Greatest Show“ war ein Geschenk der Pfahlheimer Vereine an die Trachtenkapelle zum 50-jährigem Jubiläum im vergangenen Jahr. Der Marsch „Zurück zum Ursprung“ war an diesem Abend allen gewidmet, die ihre Wurzeln in und mit der traditionellen Blasmusik gefunden haben, so Jana Bradler, welche durch das Programm der Trachtenkapelle führte. Anschließend wurden die Gäste mit „Klang der Alpen“ von Kurt Gäble auf einen Ausflug in die Berge eingeladen und die Musikerinnen und Musiker präsentierten hier ein musikalisches Highlight.

Im Vordergrund standen Impressionen, Traditionen und Visionen, natürlich durfte hier der Alphorn-Jodler mit Kuhschellen-Geläut nicht fehlen.

Die Trachtenkapelle präsentierte ein Medley von Musiktiteln aus den 80ern, die wahren Kult Status genießen. So sorgten unter anderem die Titel „Sternenhimmel“ oder „1000-mal berührt“ für gute Stimmung beim Publikum und luden zum Mitsingen und schnippen ein. Das Publikum war begeistert und sparte nicht mit Applaus.

Der Vorsitzende, Fabian Sekler, freute sich, dass nach langer Pause nun wieder ein Konzert durchgeführt werden konnte und dankte an dieser Stelle den Dirigenten, Musikern sowie allen Helfern.

Zurück zur Übersicht: Pfahlheim

Kommentare