Pfahlheim geht beim Wegeunterhalt akribisch vor

+
In Pfahlheim wurden Wege und Straßen begutachtet Foto privat.jpg
  • schließen

Ortschaftsrat und Baubetriebshof haben Wege und Straßen im Ort begutachtet

Ellwangen-Pfahlheim. In Pfahlheim legt man großen Wert auf die Unterhaltung von Wegen und Straßen.  Aus diesem Grund waren jetzt der Pfahlheimer Ortschaftsrat sowie die Zuständigen des Ellwanger Baubetriebshofes, gemeinsam mit den Vertretern der Jagdgenossenschaft und den örtlichen Fronmeistern auf großer Besichtigungstour. Dabei wurden sowohl asphaltierte Wege als auch Schotterstrecken sowie Gras- und Waldwege begutachtet.

Ortsvorsteher Wolfgang Seckler wies im Rahmen der Rundtour darauf hin, dass sämtliche Einnahmen aus der örtlichen Jagdpacht „eins zu eins in die Wegeunterhaltung gesteckt werden“, weshalb er die Beteiligung der Jagdgenossen als „wichtig und notwendig“ erachte. Den Fronmeistern gab er mit auf den Weg, „am Schotter nicht zu sparen“, wenn es um die Beseitigung von Schäden geht. 

Ein wichtiger Punkt waren bei der Rundfahrt auch die zum Teil unbefestigten Graswege, die man mit „brauchbarem Material“ aus entsprechenden Aushubmaßnahmen befestigen möchte. „Es ist einfach nicht sinnvoll gutes und geeignetes Aushubmaterial, das sich für den Wegebau vor Ort eignet, viele Kilometer entfernt, teuer zu entsorgen“, stellte der Pfahlheimer Ortsvorsteher fest. Für diese Maßnahmen wurde im Ortschaftsrat eine Prioritätenliste abgestimmt, die die Reihenfolge der Ausführungen festlegt. Der Baubetriebshof wird sich um die Grenzmarkierungen kümmern, und die jeweiligen Fronmeister sind mit der Kontrolle des Materials und des Einbaus beauftragt. 

Das Fazit am Ende der Tour war, dass die Wegeinfrastruktur rund um Pfahlheim dank der kontinuierlichen Pflege- und Ausbesserungsarbeiten grundsätzlich in einem guten Zustand ist. Mit einem Dank an den stellvertretenden Baubetriebshofleiter Klaus Hieber und dessen Nachfolger Hans Illenberger, aber auch an die Fronmeister, endete die Tour bei heißen Temperaturen und einem kühlen Bier.

Zurück zur Übersicht: Pfahlheim