Pfarrer Harald Golla wird investiert

  • Weitere
    schließen

Jakobusfest in Hohenberg fällt aus. Dafür wird aber die Investitur des neuen Pfarrers am 25. Juli gefeiert.

Rosenberg-Hohenberg. Auf den weltlichen Teil des Jakobusfestes wird in diesem Jahr verzichtet. Das ist das Ergebnis einer Besprechung zu der die Kirchengemeinde Hohenberg den Liederkranz Hohenberg, die Landfrauen, die Skiliftgemeinschaft „snow and fun“ und die KJG geladen hatte. Man war einhellig der Meinung: Die derzeitigen Pandemievorgaben lassen ein dreitägiges Fest in der in Hohenberg gewohnten Form einfach nicht zu.

Stattfinden wird jedoch die Investitur von Pfarrer Harald Golla. Die feierliche Amtseinführung des neuen Seelsorgers der Seelsorgeeinheit Virngrund (Kirchengemeinden Hohenberg, Jagstzell und Rosenberg) am Jakobusfestsonntag, 25. Juli, beginnt mit dem Festgottesdienst. Über den nachfolgenden weltlichen Teil werden die Verantwortlichen kurzfristig entscheiden. Sollte der Investiturgottesdienst in der Jakobuskirche stattfinden, ist eine Übertragung via Internet vorgesehen. Ist die Witterung günstig, könnten sich die Verantwortlichen auch eine feierliche Messe im Freien vorstellen.

Unabhängig von der Gestaltung des Sonntags wird der Liederkranz Hohenberg am Freitag, 23. Juli, abends seine bekannten Hohenberger Hitzkuchen „to go“, also über die Straße, anbieten. Der Erlös kommt der Sozialarbeit des derzeitigen Aushilfeseelsorgers Pater Michael Cobb aus Ghana zugute. Dies wird zugleich auch der letzte „Arbeitstag“ Cobbs im Virngrund sein. „Michel“, wie ihn viele neuen Freunde nennen, hat seine Promotion erfolgreich abgeschlossen und wird 2022 wieder nach Ghana zurückkehren.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL