Premiere verschoben

  • Weitere
    schließen

Aktuelle Beschlüsse betreffen auch Theater in Dinkelsbühl stark.

Dinkelsbühl. Die aktuellen Corona-Beschlüsse für den November sind auch für das Landestheater in Dinkelsbühl entscheidend. Statt der geplanten Premiere "Allein in der Sauna" steht das Landestheater seit 4. November still. Obwohl in Dinkelsbühl und den meisten deutschen Bühnen "hervorragende Hygienekonzepte entwickelt wurden und bisher keine Übertragung von Covid-19 in Theatersälen nachgewiesen werden konnte", müsse das Theater schließen, so Intendant Peter Cahn.

Für das Landestheater Dinkelsbühl bedeute dies, dass die Premiere des kabarettistischen Monologs "Allein in der Sauna" verschoben wird. Neuer Termin ist Mittwoch, 2. Dezember, 20 Uhr. Alle gekauften Karten für November würden in Wertgutscheine umgesetzt, die drei Jahre gültig sind. Nachholtermine für "Macho Man" und "Wenn du geredet hättest, Desdemona" bietet das Landestheater ab Dezember an. Die Produktion "Corona Papers" hingegen werde ersatzlos entfallen müssen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL