„Radweglösung“ sorgt für lange Diskussion

  • Weitere
    schließen

Die geplante Flurneuordnung auf Schrezheimer Gemarkung schmeckt nicht allen Räten.

Ellwangen-Schrezheim. Zu einer langen Diskussion führte die Vorstellung des geplanten Flurneuordnungsverfahrens Ellwangen/Rosenberg im Ortschaftsrat Schrezheim am Montag. Jürgen Eisenmann, Geschäftsbereichsleiter Geoinformation und Landentwicklung des Landratsamts, informierte zur „Flurordnung light“, durch die die Radwegverbindung zwischen Eggenrot und Hohenberg gelingen soll.

„Das Radwegprojekt dümpelt in Rosenberg schon seit den 80er-Jahren vor sich hin“, sagte Eisenmann. Während auf Rosenberger Gemarkung über 40 Eigentümer unter einen Hut gebracht werden müssten, seien es auf Schrezheimer Gemarkung nur zwei, mit denen man auch in Vorabsprache sei, erläuterte er. „Wir brauchen von den Grundstücken nur ein paar Quadratmeter.“ Der Kauf (oder zur Not ein Flächentausch) sollen nun über das kleine Verfahren mit den Eigentümern abgewickelt werden. Noch vor der Sommerpause werde es dazu eine gemeinsame Versammlung mit allen Beteiligten geben.

Für die Stadt Ellwangen erwarte man rund 60 000 Euro Kosten, weil vom Land durch Wegebau (470 000) und die Flurneuordnung (140 000 Euro Zuschuss) der größte Kostenteil getragen werde. Für Grunderwerb schätzte Eisenmann die zusätzlichen städtischen Kosten auf 50 000 Euro. Ziel sei, bis 2025 den Weg fertigzustellen.

Bei einem gemeinsamen Pressetermin hatten Eisenmann, Stadtverwaltung und Gemeinde Rosenberg diese „Lösung“ vergangene Woche bereits öffentlich vorgestellt, jetzt brauche es noch die Zustimmung des Ortschaftsrates und der Gemeinderäte beider Kommunen.

Erstere ließ auf sich warten. Martin Gantner und Alois Brenner feuerten mit kritischen Nachfragen eine längere Diskussion an, zeigten sich überzeugt, dass eine Ausführung mit drei Metern Wegbreite für eine landwirtschaftliche Nutzung nicht geeignet sei, und monierten den hohen Flächenverbrauch. Eisenmann verteidigte die Idee eines „Multifunktionsweges“: „Ich bin der Überzeugung, dass zumindest die Privatwaldbesitzer einen Vorteil davon haben.“ Armin Merz sagte: „Für das Geld einen Radweg dieser Länge – das ist geschenkt.“ Und auch Jürgen Lang appellierte: „Bereits unsere Amtsvorgänger wollten den Weg, den wir nun so günstig bekommen können.“ Bürgermeister Volker Grab sagte: „Wir haben jetzt eine gute Lösung gefunden.“ Und so folgte nach einer rund einstündigen Debatte doch mit breiter Mehrheit die Zustimmung – bei einer Enthaltung (Alois Brenner) und einer Gegenstimme (Martin Gantner).

Vereinsheim in Schuss gebracht

Erfreut berichtete Ortsvorsteher Albert Schiele von den jüngsten Eigenleistungen, die mit dem Engagement einzelner Räte umgesetzt worden seien. In Eggenrot haben die Sportfreunde mit LEADER-Zuschuss einen Außenplatz vor dem Vereinsheim umgestaltet und mit WLSB-Fördermitteln den Ballfang erneuert, wie Philipp Schmid berichtete. Am Dorfhaus Eggenrot wurden das Fundament für die fehlende Fluchttreppe und ein Türdurchbruch geschaffen, erläuterte Martin Gantner. Die SG Schrezheim habe ebenfalls mit LEADER-Mitteln neue Tribünen aus Holzpaletten gebaut. Und eine Gruppe Freiwilliger um Ortsvorsteher Schiele hat an der Wegkapelle im „Käppele“ in Schrezheim einen Hang in Eigenleistung mit Treppe und Aufenthaltsfläche gerichtet. Volker Grab dankte den Räten für ihren Einsatz im Namen der Stadt.

„Traubfeld“: Das ist der Stand

Wolfgang Baur, Leiter des Amts für Liegenschaften und Steuern, informierte über die Fortschritte in der Vermarktung des Neubaugebiets „Traubfeld“ in Eggenrot. Insgesamt 150 Interessenten stünden auf der Liste der Verwaltung, die Vermarktung laufe gut. 14 Bauplätze seien bereits reserviert worden, 30 Interessenten habe man zudem für die drei Mehrfamilienhäuser. Die für die Grundbucheintragung nötige Vermessung laufe derzeit, Ende Juni/Anfang Juli, so Baur, könnten erste Kaufverträge abgeschlossen werden. Die Erschließungsarbeiten sollen in etwa drei Wochen beendet sein, ergänzte Schiele.

Benjamin Leidenberger

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL