Großrohre brennen

  • Weitere
    schließen
+
Zu einem Firmenareal in die Aalener Straße rückte am Dienstag die Feuerwehr aus.

Was sich am Dienstag in Rainau ereignet hat. Die Polizei ermittelt.

Rainau-Buch. Am Dienstagnachmittag, gegen 15 Uhr, rückte die Feuerwehr Rainau zu einem Firmenareal in die Aalener Straße aus. Dort brannten mehrere PE-Großrohre, die unter freiem Himmel gelagert waren.

Mindestens fünf der Rohre wurden durch das Feuer komplett zerstört; den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 6000 Euro.

Der Brand wurde von der Feuerwehr Rainau, die mit zwei Löschfahrzeugen und einem Tankfahrzeug im Einsatz war, gelöscht. Die hinzugerufene Feuerwehreinheit aus Ellwangen musste nicht mehr eingreifen. Noch unklar ist derzeit die Brandursache. Die Polizei ermittelt.

Zurück zur Übersicht: Rainau

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL