Rekord beim Stadtradeln übertroffen

+
Radfahren in Aalen.

599 Radelnde waren in diesem Jahr in 42 Teams unterwegs. Gemeinsam legten sie 166 988 Kilometer zurück.

Ellwangen. Mit einem überwältigenden Ergebnis hat die Stadt Ellwangen beim diesjährigen bundesweiten Klima-Wettbewerb Stadtradeln abgeschlossen. Die gesetzten Ziele wurden weit übertroffen. Darüber wurde am Freitag in einer Pressemitteilung informiert.

Vor dem Aktionszeitraum hatte Bürgermeister Volker Grab zur Teilnahme aufgerufen und seinem Wunsch Ausdruck verliehen, dass mindestens 500 aktive Teilnehmer über 150 000 Kilometer zurücklegen sollten. Grabs Wunsch ging in Erfüllung: Insgesamt waren in Ellwangen 599 aktive Radler in 42 Teams unterwegs. Sie legten während des dreiwöchigen Aktionszeitraums 166 988 km zurück. Damit konnten 26 Tonnen CO2 vermieden werden. Das 57-köpfige Team von Varta schaffte zusammen 16 258 Kilometer und war damit in Ellwangen Spitzenreiter. Auf dem zweiten Platz mit 14 866 Kilometern landete das Team Pfahlheim, dem 49 Radler angehörten. Mit 13 092 Kilometer belegt das Team Fahrradgruppe Ü60 FC Röhlingen den dritten Platz; war aber - bezogen auf die gefahrenen Kilometer pro Teilnehmer - das aktivste Team. Hier legte jeder Fahrer 1190 Kilometer zurück. Auch der Skiclub Virngrund Eigenzell erbrachte mit 708 Kilometer pro Kopf eine stolze Leistung.

Die Stadtverwaltung gratuliert den Teams zu dieser überragenden Leistung und lädt gemeinsam mit den Sponsoren alle Stadtradler zu einer Siegerehrung am 10. September auf den Marktplatz ein. Hier werden die aktivsten Teams, die besten Einzelfahrer sowie die Gewinner der Verlosung prämiert.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare