Rindelbacher Musiker wieder am Start

+
Einige der zahlreichen geehrten Mitglieder des Musikvereins Rindelbach.

Nach dem Ende des zweiten Lockdowns blickt der Musikverein hoffnungsvoll auf zwei bereits geplante Konzerte. Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Mitgliederehrung.

Ellwangen-Rindelbach

Nach dem zweiten Lockdown muss das Vereinsleben wieder Schritt für Schritt anlaufen“. Dieser Meinung ist Reiner Gruber, Vorsitzender des Musikvereins Rindelbach. Bei der Generalversammlung in der Kübelesbuckhalle in Rindelbach gab er bereits einige Ausblicke auf das laufende Jahr. Am 6. November ist ein Konzert in der Kübelesbuckhalle geplant und am 15. März 2022 ein Konzert des Heeresmusikkorps Ulm in der Rundsporthalle.

Schriftführerin Lena Hilsenbek gab einen Rückblick über das vergangene Jahr. Kassiererin Stefanie Banthin sprach von einem guten Kassenstand. Die Kassenprüfer bestätigten der Kassiererin eine tadellose Kassenführung.

Die beiden Vorstände Reiner Gruber und Daniel Humpf nahmen die Ehrungen des Blasmusikverbandes Ostalb und des Musikvereins vor.

Ehrungen für fördernde Mitgliedschaft: Für 10-jährige fördernde Mitgliedschaft wurden Annemarie Brugger, Sonja Hirschle, Chatree Ilg, Daniela Köder, Wolfgang Köder, Markus Nitsch, Diana Roth, Gerhard Schäfer, Thomas Scheler, Daniela Seitz, Markus Töpfl, Marion Weingart und Nina Wolf geehrt.

Für 25-jährige fördernde Mitgliedschaft wurden Josef Frank, Thomas Hauber, Josef Hilsenbek, Richard Kucher, Roland Meider, Gerhard Mermi und Georg Wagner geehrt.

Für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft erhielt Josef Feith, Paula Hauber, Wolfgang Köpf, Elisabeth Renoth, Klaus Schuster jun., Marianne Stegmaier und Irmgard Tschunko eine Ehrung.

Für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Felizitas Löffelad, Rudolf Pyttel und Josef Rief geehrt.

Ehrungen für aktive Tätigkeit: Für 20 Jahre aktive Tätigkeit wurde Stefanie Banthin und Tobias Fuchs geehrt. Cornelia Gröger wurde für 25-jährige aktive Tätigkeit geehrt.

Gerhard Hauber erhielt die Ehrung für 50 Jahre aktive Tätigkeit und wurde zum Ehrenmusiker ernannt. Anton Fuchs wurde für 50 Jahren aktive Tätigkeit und 45-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Fahnenträger geehrt.

Für 50 Jahre aktive und fördernde Mitgliedschaft wurde Eberhard Wolf und Manfred Bradler geehrt.

Ehrungen für ehrenamtliche Tätigkeit: Für 10-jährige ehrenamtliche Tätigkeit erhielten Anita Fuchs, Herrman Ruck und Kurt Stegmaier eine Ehrung. Für 15 Jahre: Bernd Schmid und Rainer Wagner. Für 20 Jahre: Thea Ruck und Siegfried Ilg jun. Für 30 Jahre: Alois Gerstner und Siegfried Ilg sen. Stellvertretender Ortsvorsteher Dirk Michael Wagner lobte das Engagement aller Musiker und Ausschussmitglieder trotz den Umständen der Pandemie. Der Musikverein sei ein ausgezeichneter Repräsentant für die Ortschaft Rindelbach.

Durch eine einstimmig beschlossene Satzungsänderung entfällt die Grabmusik beim Ableben eines passiven Mitglieds. Anstelle dessen findet jedes Jahr ein Trauergottesdienst für alle passiven Verstorbenen statt.

Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Reiner Gruber bestätigt. Nachfolgerin der Schriftführerin Lena Hilsenbek ist Franziska Haferkorn. Aktiven-Vertreter im Ausschuss bleibt Christian Ilg. Für Tobias Fuchs ließ sich Regina Hägele einstimmig als Aktiven-Vertreterin in den Ausschuss wählen. Für die Passiven-Vertretung wurde Natalie Unrau einstimmig gewählt und Eugen Ginz bestätigt. Bestätigt wurden auch die Kassenprüfer Rainer Wagner und Stefan Hirschle.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare