Rinderauktion Ilshofen sehr nachgefragt

+
Othello-Tochter von Gommels aus Ditzingen.

Neben Ingolstadt hat Auktion Ilshofen das größte Jungrinderangebot Süddeutschlands.

Ilshofen. Ende April fand die im Jahresablauf vermeintlich größte Auktion in Ilshofen statt. Neben 8 Bullen kamen 49 Jungkühe, 3 Kalbinnen, 92 Jungrinder sowie 44 Kuh- und 240 Bullenkälber zum Verkauf.

Jungbullen: Letztendlich kamen 8 Jungbullen zum Verkauf. An der Spitze ging ein mit fehlerfreiem genomischen Profil ausgestatteter Spartacus-Sohn aus einer hochleistenden Hurly-Tochter vom Betrieb Hagel aus Sulzbach-Laufen, OT Eisenschmiede. Der Bulle erlöste den Tageshöchstpreis von 3100 Euro.

Jungkühe: Mit 29 kg Durchschnittsgemelk zeigten sich die 48 vorgestellten Jungkühe sehr leistungsbereit. Sie erlösten zwei Drittel der Jungkühe Preise von 2000 Euro und mehr, im Durchschnitt mussten 2053 Euro für eine Jungkuh ausgegeben werden. An der Spitze lief eine mit zwei Jahren abgekalbte Othello-Tochter, mit über 30 kg Milch vom Zuchtbetrieb Gommel aus Ditzingen, die 2340 Euro erlöste.

Eine hochtragende Jungkuh und 3 hochtragende Kalbinnen vervollständigten das Großviehangebot, die 1620 bzw. 1713 Euro kosteten.

Größtes Jungtierrinderangebot: Neben Ingolstadt mausert sich Ilshofen zum Auktionsstandort mit dem größten Jungrinderangebot in Süddeutschland. So wurden auch dieses Mal wieder 92 Jungrinder aller Gewichts- und Altersklassen angeboten. Trotz des umfangreichen Angebots reichte dieses nicht aus, um die enorm hohe Nachfrage zu decken. Im Durchschnitt erlösten die im Mittel 308 kg schweren Tiere 954 Euro.

Kuhkälber: Ebenfalls sehr stark nachgefragt waren die 44 angebotenen Kuhkälber. Bei einem Durchschnittsgewicht von 81 kg mussten 365 Euro netto je Tier bzw. 4,50 Euro netto je kg Lebendgewicht ausgegeben werden.

Bullenkälber: Jahreszeitlich bedingt knapp war das Angebot von 240 Bullenkälbern. Zu konstanten bis leicht steigenden Preisen wechselten diese für 6,17 Euro netto je kg Lebendgewicht bzw. 511 Euro netto je Tier bei einem Durchschnittsgewicht von 83 kg den Besitzer.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare