Barrierefreies Wohnen und Betreuung in der WG

  • Weitere
    schließen
+
Mit dem ersten Spatenstich startete am Freitagnachmittag im Ortskern von Röhlingen der zweite Bauabschnitt des Wohnprojekts "Schoafmichl".

Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt des Wohnprojekts "Schoafmichl" in Röhlingen.

Ellwangen-Röhlingen. Im Röhlinger Ortskern entstehen Eigentumswohnungen und eine Wohngemeinschaft für Pflegebedürftige. Jetzt erfolgte der Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt des Projekts "Schoafmichl".

Der erste Bauabschnitt mit zwölf Eigentumswohnungen und einem Gemeinschaftsraum soll bis zum Monatsende bezogen sein, erklärte der Geschäftsführer der in Westhausen ansässigen Weik Immobilien GmbH, Maximilian Weik. Jetzt werde der zweite Bauabschnitt mit drei weiteren Eigentumswohnungen und einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für bis zu acht Personen in Angriff genommen.

In dieser sollen künftig Pflegebedürftige wohnen, erklärte der am Projekt beteiligte Geschäftsführer des "Intensivpflegedienstes Lebenswert", Rudolf Wiedmann. Ein Pflegedienst soll Zusatzangebote, wie einen Hausnotruf sowie hauswirtschaftliche oder pflegerische Leistungen erbringen.

OB Michael Dambacher begrüßte die Initiative, dass ältere Bürger in ihrer anvertrauten Umgebung bleiben könnten. Schließlich sollten "alte Bäume nicht verpflanzt werden". Die künftig im Wohnprojekt ansässigen Neubürger müssten integriert werden, erklärte der Ortsvorsteher, Walter Schlotter. Hier sah er "ein Sprungbrett" für die Vereine.

Zurück zur Übersicht: Röhlingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL