Wasserrohrbruch in Röhlingen am Freitagvormittag

+
Rohre

Vier Orte waren am Freitagvormittag ohne Wasser. Die Stadtwerke reagierten rasch.

Ellwangen-Röhlingen. Gegen 5.30 Uhr am Freitagmorgen wurde der Leitstelle der Ellwanger Stadtwerke von einem Kunden aus östlicher Gemarkung gemeldet, dass kein Wasser mehr aus dem Leitungsnetz fließt. Tatsächlich waren die Ortschaften Röhlingen, Pfahlheim, Killingen und Haisterhofen vom Wasserrohrbruch betroffen, den die Bereitschaftsteams der Stadtwerke sofort zu lokalisieren begannen und die Wasserversorgung auf andere Leitungen umstellten. Innerhalb von rund vier Stunden konnte so alle betroffenen Orte nach und nach wieder versorgt werden. Der Schaden wurde an einer wichtigen Überland-Transportleitung zwischen Röhlingen und Killingen entdeckt, sodass mit den Reparaturmaßnahmen umgehend begonnen werden konnte.

Durch den Vorfall kann es vorübergehend zu Eintrübungen kommen, weshalb die Stadtwerke empfehlen, bei der Erstentnahme – am besten an einem Hahn im Keller – zunächst das Wasser laufen zu lassen, bis es wieder klar fließt. Die Reparaturmaßnahmen an der Transportleitung dauern voraussichtlich noch bis in den Nachmittag an. Wenn der Rohrschaden behoben ist, muss die Leitung noch gespült werden und wird dann wieder in Betrieb genommen. Die Haushalte sollten allerdings keine weitere Beeinträchtigungen im Leitungsnetz erfahren.

Zurück zur Übersicht: Röhlingen

Mehr zum Thema

Kommentare