Schauen, erleben und genießen

+
Flugplatzfest Erpfental Ellwangen
  • schließen

Die Vorbereitungen für das Flugplatzfest am 21. Und 22. August in Erpfental laufen. Was die Besucher hautnah erleben können und wie auf die Corona-Bestimmungen geachtet wird.

„Das ist ein Flugplatz zum Anfassen“

Thomas König, Flugschüler

Ellwangen-Erpfental

Unsere Vereinsmitglieder stehen in den Startlöchern“, sagt der Vorsitzende Dominik Stempfle und sein Stellvertreter Markus Beerhalter fügt beim Gespräch mit der Schwäbischen Post hinzu: „Das Hygienekonzept hat Hand und Fuß, das Traditionsfest wird über die Bühne gehen.“ Anders ausgedrückt: Erlebnis-Feeling am Boden und natürlich in der Luft.

Leidenschaft fürs Fliegen

Die Leidenschaft des Fliegens steht im Fokus und jeder darf sich, wenn er will, auch anstecken lassen von der Fliegerei. Mit dabei beim Gespräch sind auch das langjährige frühere Vorstandsmitglied Bernhard Kuhn und Flugschüler Thomas König, der sich auf dem kuscheligen Flugplatz in Elchingen „vom Fliegen infizieren ließ“ und dies heute nicht mehr missen möchte.

Vorstand Stempfle lässt nicht außen vor, auf die Vorteile des Flugplatzes in Erpfental hinzuweisen. Nicht „nur“ beim Flugplatzfest, sondern immer von April bis Oktober. Man könne die Fliegerei hautnah erleben, Kommunikation und familiärer Charakter würden geschätzt.

Das schätzten auch die Gäste von weit auswärts. Kein Luftraum, keine Straße, lediglich Landwirtschaft im Umfeld, auf „die wir natürlich absolut Rücksicht nehmen“, betont Markus Beerhalter.

„Das ist ein Flugplatz zum Anfassen“, freut sich Flugschüler Thomas König, der über die Ausbildung zum Segelfliegen informiert, dem Schwerpunkt der Flieger-Philosophie bei den Erpfentalern. Sieben eigene Segelflugzeuge besitzt die Fliegergruppe, ein blitzeblank neues ist „in froher Erwartung.“ Auch ein Motorsegler steht in der Halle.

„Wir sind bestens gerüstet, wenn Interessierte eine Segelflug-Ausbildung starten wollen“, sagt Dominik Stempfle. Die Ausbildung zum Segelflugpiloten läuft in Theorie und Praxis, Mindestalter 14 Jahre. Erfahrene Fluglehrer sind in petto. Ziel ist die Privat-Lizenz-Segelflug. In der Theorie steht Sicherheit oben.

Buntes Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm am Wochenende verspricht Flair vom Feinsten. Am Samstag wird eine Modellflieger-Gruppe ihre Visitenkarte abgeben und ihre Schönheiten vorstellen. Vom befreundeten Verein in Burgheim kommen Fallschirmspringer. Wer Lust auf Tandem-Springen hat, liegt hier richtig.

Das „fliegende Museum“ aus Neresheim präsentiert Oldtimer aus den 1940er Jahren und „Kunstflieger-Guru“ Paul Erhardt aus Elchingen wird mit seiner tschechischen Zlin waghalsige Figuren am hoffentlich strahlend blauen Himmel zaubern.

Die Besucher können Rundflüge buchen. Ein besonderes Schmankerl ist sicherlich der Überflug eines zweimotorigen Geschäftsflugzeugs.

Zur Unterhaltung spielt ab 17 Uhr „Ottos Böhmische Blasmusik“. Für die Mannen aus Röhlingen und Umgebung ist der Auftritt beim Flugplatzfest eine Renaissance, den letzten öffentlichen Auftritt gab es – wegen Corona – im Oktober 2019.

Für Kaffee und Kuchen sowie Schnitzel mit Kartoffelsalat ist bestens gesorgt.

Der Sonntag bietet außer dem Auftritt der Modellflieger-Gruppe dasselbe Programm. An beiden Tagen werden Rundflüge angeboten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter fliegergruppe-ellwangen.de. Zu Rundflügen und Tandemsprüngen kann man sich bereits anmelden unter fliegergruppe-ellwangen@web.de

Besucher müssen die 3G-Regeln beachten: Geimpft, getestet, genesen.

In Sachen Testung wird ein PCR-Test verlangt. Am Eingang werden alle Besucher registriert – mit der Luca-App oder per Eintrag in eine Anwesenheitsliste. Jeder Besucher erhält am Eingang ein Armbändchen, damit kontrolliert werden kann, dass die zulässige Anzahl von Besuchern (750 derzeit) nicht überschritten wird.

Desinfektionsstände sind an mehreren Stellen rund um den Flugplatz vorhanden. „Wir sind im grünen Bereich, wir können starten“, sagt Vorsitzender Dominik Stempfle, der als Motto ausgibt: „Schauen – erleben – genießen.“

Flugplatzfest Ellwangen
Flugplatzfest Ellwangen

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare