Schwäbisch Hall: Einfamilienhaus steht in Vollbrand

+
Schwäbisch Hall: Feuerwehrleute bekämpfen den Brand eines Wohnhauses am Heiligen Abend in der Scheffelsteige. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte sich eine Heizdecke, vermutlich infolge eines technischen Defekts, entzündet. Die Schadenshöhe dürfte sich

Der 86-jährige Bewohner und eine 70-jährige Nachbarin erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung.

Schwäbisch Hall. An Heiligabend gegen 17.45 Uhr ist es in Schwäbisch Hall zum Brand eines Einfamilienhauses gekommen. Das berichtet die Polizei. Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge hatte sich eine Heizdecke, vermutlich infolge eines technischen Defekts, entzündet. Trotz ersten Löschversuchen durch den 86-jährigen Bewohner und eine 70-jährige Nachbarin griff das Feuer auf das Gebäude über, bis es schließlich in Vollbrand stand. Beide Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten ärztlich behandelt werden. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit elf Fahrzeugen und 44 Einsatzkräften zum Brandort ausgerückt und hatte das Feuer gegen 18.40 Uhr unter Kontrolle. Die Schadenshöhe dürfte sich auf bis zu 700.000 Euro belaufen.

Feuerwehrleute bekämpfen den Brand eines Wohnhauses am Heiligen Abend in der Scheffelsteige. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte sich eine Heizdecke, vermutlich infolge eines technischen Defekts, entzündet. Die Schadenshöhe dürfte sich auf bis zu 700.0
Feuerwehrleute bekämpfen den Brand eines Wohnhauses am Heiligen Abend in der Scheffelsteige. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte sich eine Heizdecke, vermutlich infolge eines technischen Defekts, entzündet. Die Schadenshöhe dürfte sich auf bis zu 700.0

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare