„Sie alle tragen zum Guten Gelingen bei“

+
Vorne von links: 2.Vorsitzender Xaver Hauber, Walter Köhnlein, Cornelius Kopp und Josef Baier, hinten von links: Gerhard Aldinger, Jürgen Müller, 3.Vorsitzender Josef Gentner

Die Sangesfreunde Neunheim lassen das Jahr 2021 Revue passieren.

Ellwangen-Neunheim. Bei den Sangesfreunden Neunheim stand die Jahreshauptversammlung an.

Der 2. Vorsitzende Xaver Hauber, der an diesem Abend den 1. Vorsitzenden Andreas Grampp vertrat, blickte auf das vergangene Jahr zurück. Aufgrund der Corona-Pandemie war 2021 kein gutes Vereinsjahr. 2022 plane man eine Hocketse, einen Ausflug und ein Herbstfest. Hauber ging auf die Situation im Männerchor ein. s wird immer schwieriger für Auftritte singfähig zu sein, da die Sänger altersbedingt weniger werden. „Auch neue Sänger für den Männerchor zu gewinnen ist nicht einfach“, so Hauber. Der 2. Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern: „Sie alle tragen zum guten Gelingen der Sangesfreunde bei.“

Auf der Tagesordnung stand auch das Thema Beitragsanpassung. Josef Gentner, der 3. Vorsitzende, erläuterte in seinem Bericht, dass es bei den Männern seit 1977 keine Beitragserhöhung gab und bei den „Neue Töne“ seit ihrer Gründung 2004 keine vorgenommen wurde. Die Anwesenden stimmten der Beitragsanpassung einstimmig zu.

Die einzelnen Feste, die 2021 stattfinden konnten, ließ Schriftführerin Rosi Knödler Revue passieren. Trotz der Corona-Pandemie konnten unter anderem die Einweihung der Schutzengelkappelle und das Schutzengelfest abgehalten werden. Im Oktober konnten die Sangesfreunde ihr Herbstkonzert abhalten bevor sie im November aufgrund der Corona-Pandemie nochmals pausieren mussten.

Die „Neue Töne“ mussten sich auf Dirigentensuche machen, da Christine Sieg ihre Dirigententätigkeit aus beruflichen Gründen aufgab. Die Suche war jedoch erfolgreich - mit Dmitry Fomitchev bekamen die „Neue Töne“ einen Profimusiker.

Hartmut Kretschmer, Kassierer der Sangesfreunde, konnte von einem positiven Kontostand berichten. Auch die Kassenprüfer Manfred Moninger und Georg Wettemann hatten keine Beanstandung und lobten die ordentlich geführte Kasse.

Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte durch den Ortsvorsteher Walther Schlotter. Anschließend führte er die Wahlen durch. Wiedergewählt wurden für zwei Jahre: 3. Vorsitzende Josef Gentner, Kassierer Hartmut Kretschmer und die Beiratsmitglieder Peter Weishaar, Lisa Lachnit, Susanne Schmitt, Stefan Nagler und Michael Reeb. Sowie die Kassenprüfer Manfred Moninger und Georg Wettemann.

Neu gewählt wurden für zwei Jahre: Swen Blatt als Schriftführer, Tanja Moninger als Beiratsmitglied. Rosi Knödler legte ihr Amt als Schriftführerin nach zehn Jahren nieder, ließ sich jedoch als Beiratsmitglied wählen.

Xaver Hauber führte die Ehrungen durch: Für 10 Jahre Singen bei den Neue Töne wurden Sandra Beck und Jürgen Müller mit einer Urkunde geehrt. Gerhard Aldinger und Andreas Grampp bekamen für 25 Jahre fördernde Mitglieder eine Urkunde. Danach erhielten 5 Sänger eine Auszeichnung zu Ehrenmitgliedern – Cornelius Kopp, Walter Köhnlein, Josef Baier, Georg Wettemann und Konrad Böhm.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare