Zur Person

Sr. Katharina Steiert

  • Weitere
    schließen
+
Im Bild (v.l.): Generaloberin Schwester Veronika Mätzler, Formationsleiterin Schwester Judith Benz, Professschwester M. Katharina Steiert.

Nach dem Eintritt 2016 in die Gemeinschaft der Anna-Schwestern, Franziskanerinnen von Ellwangen, legte Schwester Katharina Steiert nach einer Zeit der Kandidatur, des Noviziats und der ersten Gelübde die Erneuerung ihrer Profess auf drei Jahre ab.

Ellwangen. Nach dem Eintritt 2016 in die Gemeinschaft der Anna-Schwestern, Franziskanerinnen von Ellwangen, legte Schwester Katharina Steiert nach einer Zeit der Kandidatur, des Noviziats und der ersten Gelübde die Erneuerung ihrer Profess auf drei Jahre ab. Innerhalb des Vespergebetes in der Mutterhauskapelle der Anna-Schwestern zitierte Schwester Judith Benz, die als Formationsleiterin Schwester Katharina in das Ordensleben einführte, Papst Franziskus: "Aus reiner Gnade zieht Gott uns an und sendet seinen Geist in unsere Herzen, um uns zu verwandeln und uns fähig zu machen, dass wir mit unserem Leben auf seine Liebe antworten." Schwester Katharina legte ihr feierliches Versprechen in die Hände der Generaloberin Schwester Veronika Mätzler ab: "Ich will Christus nachfolgen in eheloser Keuschheit um des Reiches Gottes willen, in Armut und Gehorsam, nach der Regel des Regulierten Dritten Ordens des heiligen Franziskus und der Lebensregel unserer Gemeinschaft." Sie verwirklicht den Sendungsauftrag der Anna-Schwestern, "Dem Leben dienen", derzeit als Familienpflegerin in der katholischen Sozialstation St. Martin. Die Musikgruppe der Anna-Schwestern gestaltete die liturgische Feier, die vom Hausgeistlichen Kapuzinerpater Norbert Poeschel geleitet wurde.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL