1000 Dosen Kutteln für einen guten Zweck verkauft

+
OB Michael Dambacher, Thomas und Uwe Stoll haben Kutteln verkauft - mit Erfolg.

OB Michael Dambacher versucht sich als karitativer Marktschreier - und findet Gehör.

Ellwangen. „Seit 7.45 Uhr stehen wir schon auf dem Ellwanger Marktplatz und sind bereit für den Verkauf von Kutteln in der Dose.“ Das sagt Ellwangens Oberbürgermeister Michael Dambacher im Gespräch mit dem SchwäPo-Reporter.

Zusammen mit Thomas und Uwe Stoll, von der Firma Expert in Ellwangen, die diesen Benefizverkauf gesponsert haben, wird Dambacher versuchen, 1000 Dosengerichte mit Sauren Kutteln an Feinschmecker zu verkaufen. Und, wie es aussieht, scheint dem ehrenamtlichen Verkaufsteam das gut zu gelingen.

„Schon nach einer Stunde haben wir bereits über 200 Dosen verkauft“, berichtet der OB stolz. Bleiben noch 800 Dosen übrig um die sich Dambacher und Thomas und Uwe Stoll wahrlich keine Sorgen machen müssen. Denn der Verkauf geht zügig weiter. Mancher Besucher am Marktstand nimmt gleich sieben, acht oder neun Dosen auf einmal mit.

Und auch wenn man persönlich keine Kutteln mag: „Die sind für meinen Mann, der liebt die“, sagt eine Käuferin und packt gleich weitere vier Dosen ein.

Bis Mittag werden wohl alle Dosen verkauft sein. Und das ist gut so, denn der Erlös geht zugunsten der Ellwanger Weihnachtsaktion für in Not geratene Menschen. Martin Bauch

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare