2000 Impfungen beim Aktionstag in Ellwangen

+
Bürgermeister Volker Grab bei der Auffrischungsimpfung.

Der Großteil entfiel auf Booster-Impfungen. Wann die nächsten Termine sind.

Ellwangen. Mit 2000 Impfungen haben die Ellwanger Haus- und Fachärzte am vergangenen Samstag dazu beigetragen, den sogenannten Impfaktionstag zu einem Erfolg werden zu lassen.

Zu diesem Tag hatte die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KV) aufgerufen und die Praxen gebeten, im Rahmen der Aktionswoche „Wir impfen für Ihr Leben gern“ zusätzlich zu öffnen.

Diesem Aufruf sind die meisten Ellwanger Haus- und Fachärzte gefolgt und haben mit ihren Patientinnen und Patienten zusätzliche Impftermine für den vergangenen Samstag vereinbart.

„Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen für ihre Bereitschaft und ihren zusätzlichen Einsatz an diesem Aktionstag“, sagte Dr. Walter Hauf, der Sprecher der Ellwanger Ärzteschaft, und zog eine zufriedene Bilanz.

Den Großteil der Impfungen machten dabei die Booster-Impfungen aus. Hauf hofft aber trotzdem darauf, dass die Aktion auch Ungeimpfte ansprechen wird und es bei den nächsten Impfterminen in der Stadthalle, aber auch bei den Vereinbarungen in den Praxen die Zahl der Erstimpfungen zunehmen wird. Auch Bürgermeister Volker Grab dankte den Ellwanger Praxen und ihren Teams für ihre zusätzliche Bereitschaft, die notwendigen Impfungen am Wochenende vorzunehmen.

Weitere Impftermine

Die mobilen Impfteams in der Ellwanger Stadthalle bieten im Dezember noch zahlreiche Impftermine ohne Voranmeldung an.

Die nächsten Termine sind: Mittwoch, 1. Dezember und Donnerstag, 9. Dezember von 11 bis 18 Uhr, Samstag, 11. Dezember und Sonntag, 12. Dezember von von 10 bis 16 Uhr.

Mehr zum Thema:

-Ellwanger Stadthalle wird zum Impfzentrum
-Corona: Geschehen bleibt diffus

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare