500 Karten waren in zwei Stunden weg

+
Sieht man auch nicht jeden Tag: am frühen Morgen eine Menschenschlange vor dem Tourist-Büro. Alle wollten Karten für die Fasnachtsveranstaltung auf dem Marktplatz.
  • schließen

Ellwangen. Nach zwei Stunden waren alle 500 Karten weg: schon bevor am Mittwochmorgen das Touristbüro am Fuchseck öffnete, hatte sich eine lange Menschenschlange bis hinein in die Schmiedstraße gebildet. Alle wollten Karten für die Veranstaltung am Fasnachtssonntag abends ab 18 Uhr mit Jagstalgullys, Ledergasse und Schwarzer Schar. Dabei wurden pro Person nur maximal fünf Karten abgegeben.

Die leer ausgingen, rieben sich verwundert die Augen? Wie kann das sein, dass alle Plätze so schnell vergeben waren? Doch keine Sorge: Wer keine Tickets ergattern konnte, muss nicht zuhause bleiben. Man kann die Aufführung selbstverständlich auch von außerhalb der Absperrung verfolgen.

Sieht man auch nicht jeden Tag: am frühen Morgen eine Menschenschlange vor dem Tourist-Büro. Alle wollten Karten für die Fasnachtsveranstaltung auf dem Marktplatz.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare