52-Jähriger wird von Paketfahrzeug mitgeschleift - Fahrer fährt weiter

+
Symbolbild

Zuvor hat der Paketlieferant trotz Warnung ein zusammengerolltes Kabel überfahren und wurde deshalb von dem Opfer zur Rede gestellt.

Ellwangen. Wie die Polizei mitteilt, kam es am Montag zu einem Unfall mit einem Paketfahrzeug in Ellwangen. Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 57-jähriger Paketfahrzeugfahrer auf die Hofeinfahrt einer Firma in der Ludwig-Lutz-Straße ein. Dort wurden gerade von Mitarbeitern der Firma Schläuche und Kabel aufgewickelt. Dem Paketfahrer wurde mehrfach mitgeteilt, dass er über diese nicht hinwegfahren kann. Beim Wenden überfuhr der 57-Jährige jedoch ein zusammengerolltes Kabel und zerstörte dieses. Daraufhin wurde er von den Mitarbeitern auf sein Fehlverhalten angesprochen. Nachdem der Paketfahrer jedoch weitergefahren war, begab sich ein Mitarbeiter zur Fahrertür, um den 57-Jährigen zur Rede zu stellen. Dieser setzte jedoch seine Fahrt fort und schleifte den 52-jährigen Mitarbeiter, der sich an der Fahrertür festhielt, etwa 50 Meter weit mit. Erst an der Firmenausfahrt verlangsamte der Paketfahrer seine Geschwindigkeit, sodass der 52-Jährige loslassen konnte. Dabei kam dieser jedoch zu Fall und verletzte sich leicht. Der 57-Jährige setzte seine Fahrt weiterhin fort und entfernte sich unerlaubt von dem Firmengelände. Das Paketfahrzeug konnte kurze Zeit darauf durch eine Polizeistreife ausfindig gemacht und angehalten werden. Der Paketfahrer wurde zur Polizeidienststelle gebracht, wo die entsprechenden Maßnahmen durchgeführt werden konnten, heißt es in der Polizeimeldung. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare